Author Archives: Laura Seifert

Mann mit Einkaufstaschen über seiner Schulter

Sie sind das Shopping-Erlebnis in der Lüneburger Heide: die Geschäfte im Outlet Soltau. Welche Highlights dem Shopping Village seinen ganz persönlichen Charme verleihen und welche Designermarken jedes Shopping-Herz höher schlagen lassen.

Shoppen in entspannter Atmosphäre

Es ist ideal an der A7 und zwischen den Städten Bremen, Hannover und Hamburg gelegen, das im Jahr 2012 eröffnete Designeroutlet Soltau.

Das Outlet-Center ist mit den herkömmlichen Outlets in Deutschland nicht zu vergleichen, da die über 60 Geschäfte von den Herstellern selbst oder von deren Handelspartnern betrieben werden.

Die ansprechende Architektur mit ihrer Kombination von regionaltypischen und modernen Elementen lädt die Besucher des Outlets nicht nur zum Shoppen, sondern auch zum Verweilen ein.

Denn das sich unter freiem Himmel befindende Outlet-Center erinnert mit seinen kleinen Fachwerkhäusern, den sogenannten Heide-Häuschen an ein kleines Dorf.

Günstige Designermode – das ganze Jahr

Die Besucher der Geschäfte im Outlet Soltau kommen ganzjährig in den Genuss beeindruckender Rabatte. Neben Artikeln aus Überproduktionen werden auf 13.500 qm Fläche auch Vorjahres- und Musterkollektionen um 30 bis 70 Prozent günstiger als die unverbindlichen Preisempfehlungen der Hersteller angeboten.

Fashion: Von B wie Baldessarini bis W wie Wellensteyn: Bekannte und internationale Designer- und Modemarken sind hier zu finden:

  • Carl Gross
  • Desigual
  • Lacoste
  • Marc O´Polo
  • Gerry Weber
  • René Lezard

Kindermode: Die Kleidungsstücke namhafter Hersteller wie Garcia, Sanetta, Sterntaler oder Tom Tailor Kids sorgen dafür, dass auch die kleinsten Outlet-Besucher groß rauskommen.

Sport & Outdoor: Marken wie Nike, Puma & Co. machen das Shoppen für alle Sportfreunde zum wahren Vergnügen.

Schuhe & Accessoires: Wer auf der Suche nach dem passenden Schuhwerk oder Accessoires wie Uhren oder Schmuck ist, der kann sich auf die Schnäppchenpreise der Hersteller Crocs, Fossil, Liebenskind Berlin und vielen mehr freuen.

Home & Lifestyle: Schicke Prozente erwarten die Besucher auch im Bereich Wohnen. Ob Bassetti, Krups, Rowenta oder WMF – viele Top-Marken werden hier zu reduzierten Preisen verkauft

Video: Promis, Shopping, Charity – Late Night Shopping im Designer Outlet Soltau

Outlet Soltau – das Shopping-Vergnügen für die Familie

Eine ansprechende Gastronomie sowie ein Kinderspielplatz sorgen dafür, dass der Aufenthalt auf dem Shopping-Areal in der Lüneburger Heide zu einem unvergesslichen Erlebnis für Groß und Klein wird.

Subway, Il Cappuccino, Starbucks oder Asiahung laden zum Genießen ein und runden den Tag im Designeroutlet Soltau mit Speis und Trank gelungen ab.

Tipp: Da das Outlet nah an vielen Sehenswürdigkeiten liegt, besitzt die Region rund um die Stadt Soltau eine hohe touristische Attraktivität. Ein Besuch des Shopping Centers lässt sich ganz wunderbar mit interessanten Ausflugszielen verbinden.

Reiseratgeber

Sparen bei über 80 Designer-Marken

Die Geschäfte im Outlet Soltau laden zum entspannten Shopping-Bummel ein und locken mit Preisnachlässen von bis zu 70 Prozent. Rund 80 Marken aus den Bereichen Sport, Mode, Schuhe und Accessoires bis hin zu Outdoor und Wohnen bieten attraktive Preise und sorgen für eine hohe Kundenzufriedenheit. An die Schnäppchen, fertig, los!

Titelbild: © iStock – Toblerone984

The Author

Laura Seifert

50 % Sale Schild in einem Klamottengeschäft

Wer träumt nicht davon, die Tüten mit attraktiven kostengünstigen Designerklamotten zu füllen? OutletCenter sind weltweit im Trend und es gibt sehr gute Outlets in Deutschland. Schnäppchenjäger aufgepasst: es gibt viel zu entdecken!

Wo sind die schönsten und lukrativsten Outlets im Süden Deutschlands?

Vom Norden bis Süden gibt es viele Outlets. Hier sind die größten und attraktivsten Outlets für die Süddeutschen zusammengefasst:

  • Metzingen. Der Name ist Musik. 4 Millionen Besucher pro Jahr zieht der OutletMagnet aus nah und fern an. Bis zu 70 % Rabatte locken 185 Nationen jährlich an. Von Stuttgart aus fährt direkt ein ShuttleBus ins EinkaufsMekka.
  • Wertheim Village zwischen Aschaffenburg und Würzburg. Von der A 3 Ausfahrt „Wertheim/Lengfurt“ geht es ab ins Getümmel und 130 Geschäfte sind startklar fürs große Shoppen. Rabatte und Megaschnäppchen warten auf alle Fashionistas.
  • Ingolstadt Village, eine Autostunde von München entfernt. 122 internationale Shops erfreuen das Herz. Das paradiesische Outlet liegt direkt an der A 9 ist ein wahres Objekt der Begierde. Hier findet jeder für sich die passenden Schnäppchen.

Wo sind die schönsten und lukrativsten Outlets für die Mitte Deutschlands?

  • Outletcenter Zweibrücken: Weder südlich noch nördliche ist das Outletcenter Zweibrücken einzuordnen, jedoch immer einen Ausflug aus der gesamten Republik Wert. Zwischen Pirmasens und der französischen Grenze an der A8 befindet sich das tolle Outlet mit 111 Geschäften. Hier findet sich an Designern alles von A bis Z.
  • Outletcenter Ochtrup: an der niederländischen Grenze und 50 km nordwestlich von Münster entfernt offenbart sich allen Freunden des Shoppens ein paradiesisches Erlebnis. 69 nationale und internationale Designer von bekannten Marken locken mit starken Preisnachlässen und Sonderrabatten.
  • CityOutlet Bad Münstereifel gehört zu den guten Outlets in Deutschland. Ganz in der Nähe von Bonn an der A1 gelegen ist dieses Outletzentrum mit 39 bekannten Marken vertreten. Zahlreiche bekannte Labels bieten tolle Rabatte an.

Video: VLOG – Marken Outlet! Metzingen, Nagold, Böblingen l Ebru Acikyo

Wo sind die schönsten und lukrativsten Outlets im Norden Deutschlands?

Gute Outlets in Deutschland gibt es auf alle Fälle im Norden der Republik.
  • Das Designeroutlet Berlin ist eines der schönsten Outlets Deutschland. Wenn es um gute Outlets in Deutschland geht, darf diese Adresse nicht fehlen. An der B 5 gelegen und Nahe der A 10 befindet sich das Outlet am westlichen Zipfel der Hauptstadt. 87 großartige Hersteller bieten unschlagbare Rabatte an. Ein Shoppingvergnügen zu Spitzenpreisen.
  • Das Outletcenter in Neumünster verspricht mit 115 exquisiten Shops und unzähligen Sonderrabatten ein Shoppingerlebnis der Superlative zu werden. Zwischen Kiel und Hamburg mit hervorragender Anbindung an die B205 hat sich das Shoppingparadies niedergelassen.
  • Soltau bietet mit seinen 70 internationalen Designer und Herstellen ein Shoppingvergnügen. Von der Autobahn ist es günstig erreichbar und für Vorbeifahrende immer einen Stopp Wert. Das Outlet lockt immer wieder mit besonderes günstigen Rabatten.
  • Wolfsburg, die VWStadt, hat ein wunderschönes Outlet zu bieten. Mit 91 bekannten nationalen und internationalen Marken lockt das Outletcenter die Shoppingfans an. Durch eine sehr gute Innenstadtlage ist das Center sehr gut erreichbar.

Reiseratgeber

Auf Entdeckungstour gehen lohnt sich immer!

Warum mal nicht einen Wochenendtrip nach Hamburg, Stuttgart oder München mit den lieben Mädels ins Visier nehmen?

Fast überall findet sich in den tollen Städten deutschlandweit Outlets mit namhaften internationalen Brands. Damit die Auswahl leichter fällt, wurden die wichtigsten 10 OutletCenters Deutschlands zusammengestellt.

Worauf noch warten? Tasche packen und kräftig shoppen gehen mit zahlreichen ultimativen Schnäppchen. Und daran denken, noch einen leeren Koffer mitnehmen. Es lohnt sich!

Titelbild: © iStock – Tzido

The Author

Laura Seifert

Online Klamotten leihen statt kaufen und dabei sparen? Das geht! Warum der neue Internet-Trend eine gute Alternative zum teuren Shoppen ist und wie die Kleider-Leihe genau funktioniert.

Kleider mieten – welche Gründe sprechen dafür?

Fakt ist: Steht ein festlicher Anlass wie eine Hochzeit oder ein Empfang bevor, ist das Mieten von Abendkleid & Co. eine tolle Alternative zum Kaufen der exklusiven Kleidungsstücke.

Nicht selten verschwindet ein im Vorfeld für viel Geld gekauftes Outfit nach der Feier in den hintersten Ecken des Kleiderschranks. Wer die Kleider dagegen nur mietet, der sieht einen ganzen Abend lang umwerfend aus und schont dabei auch noch sein Portemonnaie.

Denn gerade bei Designerkleidung kostet das Klamotten leihen nur einen Bruchteil des ursprünglichen Kaufpreises und es bleibt mehr Platz im Schrank für die Stücke, die gerne und regelmäßig getragen werden.

Das Thema Nachhaltigkeit ist ebenfalls ein wichtiger Aspekt im Bezug auf die Klamotten-Leihe. Schnell landen in der heutigen Wegwerf-Gesellschaft teure Kleidungsstücke auf dem Müll, da sie schlichtweg nicht mehr gefallen.

Hier ist ein Umdenken angesagt, weshalb diverse Online-Shops inzwischen nicht nur elegante Abendgarderobe, sondern auch alltägliche und praktische Kleidung und Kleidung für Babys und Kleinkinder können gemietet werden.

Klamotten leihen im Internet – so geht’s!

Bekleidung online mieten läuft im Grunde ebenso ab wie zur Zeit des Karnevals. Hier kaufen die Jecken ihr Outfit nicht, sondern mieten es bei einem Kostüm-Verleih.

Inzwischen lassen sich nicht nur Kleider & Co. ganz bequem online ausleihen, sondern auch Accessoires wie Handtaschen oder Schmuck.

Der Clou: Einige Online-Shops bieten sogar die Möglichkeit an, sich zusätzlich eine kostenlose Zweitgröße zu bestellen, um in puncto Größe auf Nummer sicher zu gehen.

Und so funktioniert das Mieten: Nach der Auswahl der Kleidungsstücke wird online ein Datum hinsichtlich der Rückgabe der gemieteten Ware vereinbart.

Anschließend macht sich das Kleid auch schon auf den Weg zu seiner „Trägerin auf Zeit“. Meist können die Kleider nur über einen begrenzten Zeitraum hinweg ausgeliehen werden.

Video: Kleider mieten als Trend | Servicezeit | WDR

Klamotten leihen – die Vorteile

Cocktail- oder Abendkleider werden meist nur einige wenige Male getragen. Ein einmal getragenes Stück kann natürlich nicht wieder zurück ins Geschäft gebracht werden. Ein gemietetes Kleid dagegen schon!

Wer kein Vermögen für sein festliches Outfit ausgeben möchte und dennoch einen Abend lang wie ein Filmstar aussehen möchte, der leiht sich kurzerhand ein sündhaft teures Designerkleid. Denn der Mietpreis für die schönen Teile ist auch für Normalverdiener absolut erschwinglich.

Da die meisten Online-Shops ihre Kleider nur maximal 15 Mal verleihen, bevor sie diese aus dem Verkehr ziehen, ist auch die Qualität der Stücke hervorragend. Außerdem erfolgt die Reinigung und – falls nötig – die Ausbesserung der Kleider nach der Rückgabe durch den jeweiligen Anbieter.

Gut zu wissen: Die meisten Online-Shops versichern ihre Kunden gegen Flecken. Auch normale Gebrauchsspuren oder kleinere Risse sind meist im Preis inbegriffen. Erst bei größeren Beschädigungen wird der Kunde zur Kasse gebeten.

Reiseratgeber

Nachhaltiges Einkleiden: Kleidung mieten statt kaufen!

Wer seinen Kleiderschrank nicht überfüllen möchte und gleichzeitig einen Beitrag zur Nachhaltigkeit im Textilbereich leisten möchte, der leiht sich seine Klamotten einfach. Das Mieten spart Geld und macht das traumhafte Stück dennoch zum Eigentum – wenn auch nur für kurze Zeit.

Titelbild: © iStock – Zinkevych

The Author

Laura Seifert

Eine Frau shoppt am Tablet Kleidung

Die Lieblingsklamotten im Internet shoppen und Geld wieder zurückbekommen hört sich paradiesisch an. Nach der Geiz-ist-Geil-Zeit bricht eine neue Ära an. Jetzt wird für das richtige Shoppen Geld zurückbezahlt. Ein Trend setzt sich immer mehr durch. Die Kasse klingelt jetzt mit Geld-zurück-Rabatten. Ob mit Rabatten oder in Zahlen auf dem nächsten Kontoauszug. Platz machen im Kleiderschrank: die besten Tipps & Tricks fürs Online-Shoppen der neuen Styles gibt es in diesem Artikel.

Die Newcomer: Geld-Zurück-Portale & Co.

Portale, welche Ihre Kunden mit Rabatten in Form von Prozenten oder Auszahlungen direkt aufs Konto belohnen, wachsen stetig.

Da sind schon durchaus 3 bis 6 % Rabatt locker drin. Dieses Konzept wird auch als Cashback bezeichnet.

Eine Kundenkarte ist in der Regel kostenlos. Die Händler bieten nach einem Jahr oft einen tollen Bonus an.

Eine smarte Idee Geld zu sparen. Eine weitere interessante Geschichte ist, die Preise im Internet geschickt zu vergleichen. Es soll eine neue Designerhandtasche sein und die Lieblingsmarke ist gesetzt? Empfehlenswert ist es grundsätzlich, größere Anschaffungen im Internet zu vergleichen.

Es haben sich Suchmaschinen darauf spezialisiert tausende von Shops in Sekundenschnelle durchzusuchen, wer tagesaktuell die günstigsten Preise liefern kann. Die Preisunterschiede sind verblüffend.

Noch einen Blick auf die Versandkasten und Lieferzeit werfen und ab geht die Post! Wer seine Ware nicht gleich übermorgen zu Hause benötigt, kann durch etwas längere Lieferzeit oftmals Geld sparen. Der Online-Händler ordert erst, wenn er die Bestellung vorliegen hat. So spart er Lagerkosten.

An den Gutscheincode gedacht?

Kurz vor dem „Kaufen“ Button nicht den Gutscheincode vergessen. Sehr viele Online-Händler arbeiten mit Gutscheincodes. Den Namen des Händlers in die Suchmaschine eingeben und „Gutscheincode“ dahinter schreiben und schon wird eine große Auswahl aufgelistet. Nicht aufgeben, wenn das erste Portal nicht den passenden Code anzeigt. Es lohnt sich immer kurz zu stöbern.

Die Lieblingszeitschrift weist gerne jede Menge Reklame mit „Gutscheincodes“ aus. Raustrennen und sammeln. Das nächste Päckchen mit den neuen Traumklamotten kommt gewiss. Gerne sind diverse Flyer mit Rabattcodes für den nächsten Einkauf versehen. Einfach ein Kästchen anlegen und sammeln. Wer pfiffig ist, greift zum rechten Moment in seine kleine Schatztruhe.

Den Newsletter noch nicht angeklickt? Dann wird es Zeit! Zumeist gibt es 5 Euro auf den nächsten Einkauf. Also „Auf den Button – fertig los!“.

Antizyklisch kaufen: spart viel Geld!

Der klassische Wintermantel ist noch einmal im Sale beim Lieblings-Onlinehändler um weitere 15 % reduziert? Geld gibt es auch noch zurück aufs Konto. Perfekt! Worauf noch warten? Auch wenn die Vögel morgens schon zwitschern, eines ist sicher: der nächste Winter kommt bestimmt und ein Blazermantel bleibt stets ein Klassiker!

Reiseratgeber

Auf den Wochentag achten!

Im Internet shoppen ist nach dem Wochenende oftmals billiger. Manche Händler variieren Ihre Preise und setzten die Preise zum Wochenende höher. Einfach mal ein Blick darauf werfen und beobachten. Die Rabattzyklen der Lieblingsmarken notieren und es sind oftmals Intervalle festzustellen. Alle Jahre wieder – in der Regel ist ein Rhythmus bei jedem Händler erkennbar.

Es ist so herrlich, die Lieblingsklamotten bestellen und dabei richtig clever Geld sparen. Die Treuekarte, Rabatte absahnen oder Geld aufs Konto zurück. Alles clevere Ideen und zum Schluss noch den Newsletter bestellen. Mit der Zeit wird ein jeder Chefstratege und es macht einfach eines: ganz viel Spaß! Wer clever ist, shoppt online!

Titelbild: © iStock – scanrail

The Author

Laura Seifert

Frau mit buntem Regenschirm

I´m singing in the rain? Richtig! Auch wenn es draußen nass, windig und kalt ist: Trendige Regenkleidung und stylische Accessoires sind nicht nur praktisch, sondern sorgen auch bei tristem Regenwetter für den modernen Look. Diese tollen Outfits bieten Wind und Wetter definitiv die Stirn!

Gummistiefel: Trocken und schön durch das Regenwetter

Ob leichter Nieselregen oder heftiger Regenschauer: Modische Flats, Ballerinas & Co. haben vorerst Stubenarrest. Nun stellt sich die Frage, wie Fashionista zwar regenfest, aber modisch dennoch up to date durch den Regentag kommt.

Absolutes Must-have bei schlechtem Wetter sind praktische und zugleich trendige Gummistiefel, welche die Jeans zuverlässig vor Pfützenwasser schützen.

Die Stiefel kommen auch diese Saison wieder in zarten Pastelltönen, mit Mustern und Prints oder aber in den angesagten Knallfarben daher und sollten daher in keinem Schuhschrank fehlen.

Auch in puncto Form sind die wasserdichten Begleiter modisch längst auf der Überholspur. Waren Gummistiefel früher meist wadenhoch und flach, so gibt es sie mittlerweile auch mit trendigen Plateau-, Keil-, oder Blockabsatz.

Fashion-Tipp: Die knöchelhohe Variante wirkt sehr dezent und sieht besonders in Kombination mit Skinny-Jeans ganz wunderbar aus – und zwar ohne das Outfit zu überladen. Adieu nasse Füße!

Wasserdichte Lieblingsstücke: Trenchcoat & Co.

Der Trenchcoat

Er ist ein Klassiker unter den Mänteln und auch bei Regenwetter ein zuverlässiger Begleiter. Ob im Job oder in der Freizeit: Der Trenchcoat hat zu jeder Jahreszeit Hochsaison und wird auch bei schlechtem Wetter zum I-Tüpfelchen des Outfits.

Das Cape

Sie ist eine modische Alternative zum klassischen Trench und längst ein Geheimtipp in der Modeszene. Das trendige Cape schützt nicht nur zuverlässig vor Nässe, es ist auch in verschiedenen Längen, Mustern, Farben und Formen erhältlich. Der Clou: Der Überwurf hält nicht nur die Trägerin selbst bei Regen trocken, sondern auch die Handtasche!

Der Regenmantel

Wer trotz Regen zeigen möchte, was er trägt, der setzt am besten auf einen transparenten Regenmantel. Das durchsichtige PVC wehrt zuverlässig jeden Regentropfen ab und zeigt dennoch das hübsche Outfit, das darunter liegt.

Video: TEUER VS. BILLIG! Regenklamotten im Extrem-Check | SAT.1 Frühstücksfernsehen | TV

Accessoires – diese halten dicht!

Es regnet? Kein Grund, sich von den Kapriolen des Wetters die Stimmung vermiesen zu lassen. Schlechtes Wetter muss nicht gleichbedeutend mit schlechter Laune sein.

Egal, ob beim Spaziergang im Park oder beim Shoppen in der Stadt: Praktische, hochwertige und farbenfrohe Accessoires wie schützende Hüte oder trendige Baker-Boy-Mützen, bunte Schals, wasserabweisende Taschen oder praktische, farbige Regenschirme sorgen dafür, auch bei Regenwetter gut auszusehen.

Insbesondere der Schirm wird zu einem wichtigen Accessoire an Regentagen. Wer den Regenschirm bewusst zum Outfit kombiniert, der bringt mit tollen Neonfarben oder einem frechen Muster Abwechslung in den tristen Tag und erhält einen perfekten Look – selbst bei Schmuddelwetter!

Der Clou: Die farbenfrohen Regenschirme beleben nicht nur den grauen Regenalltag, sie sorgen gleichzeitig auch für eine bessere Sichtbarkeit und erhöhen so die Sicherheit. Win win!

Reiseratgeber

Gute-Laune-Outfits für schlechtes Wetter

Praktische Outfits dürfen bei Regenwetter nicht fehlen. Wer neben der funktionalen Qualität von Kleidung und Accessoires zudem Wert auf den modischen Aspekt legt, der lässt sich am besten von den oben genannten Tipps inspirieren und kreiert sich seinen ganz persönlichen Look – der trocken hält und dennoch Mode-Spaß verspricht!

Titelbild: iStock © – Rohappy

The Author

Laura Seifert

Ein Schuh aus vielen kleinen Schuhen
Fast jeder hat mindestens ein Paar Sneaker im Schrank stehen, bei einigen Menschen sind es ein paar Hundert Paare, denn sie tragen das Schuhwerk nicht, sondern sammeln die Schuhe. Doch nicht jeder Schuh ist wertvoll und wer Sneaker sammeln möchte, der muss bereits beim Kauf sehr selektiv vorgehen und bereits zu diesem Zeitpunkt oft hohe Summen investieren.

In exklusive Modelle investieren

Wer Sneaker sammeln möchte, der sollte sich gleich vom Gedanken vom Kauf im Sportgeschäft um die Ecke verabschieden. Je größer das Produktionsvolumen eines Modells ist, umso kleiner oder kaum vorhanden ist die Wertsteigerung.

Wer die bequemen Schuhe sammeln möchte, der muss bereits bei Erscheinung der Modelle auf dem Markt, darin investieren.

Preise zwischen 200 und 300 Euro sind bei Verkaufsstart als reguläre Handelspreise nicht selten. Der Grund dafür ist, dass es sich bereits beim Verkauf der Schuhe durch die Hersteller um besondere Modelle handelt. In der Regel sind es Schuhe, die nur in einer limitierten Stückzahl produziert wurden.

Je geringer und exklusiver die Auflage ist, umso höher sind zwar die Investitionskosten, allerdings ist auch die zu erwartende Wertsteigerung besser. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass die erworbenen Modelle immer in einem sehr guten Zustand gehalten werden.

Video: 4 TIPP’S ZUM SNEAKER SAMMELN!!

Modelle ausschließlich für die Vitrine

Wer glaubt, er kann seine exklusiven Sneaker am Wochenende ausführen, der irrt sich. Die Modelle müssen natürlich ungetragen und in einem einwandfreien Zustand sein. Die Originalverpackung muss ebenfalls vorhanden und unbeschädigt sein.

Nur so lassen sich für die Schuhe auch gute Preise erzielen. Die Schuhe müssen zwar nicht ausschließlich in der Verpackung bleiben, wie es bei einigen anderen Sammelobjekten der Fall ist, sollten aber zumindest in einer Vitrine und vor Tageslicht geschützt aufgestellt werden.

Tageslicht kann dazu führen, dass die Farben der Schuhe ausbleichen, wodurch kaum der Wert steigt. Nur selten lässt sich mit sehr alten Modellen, die kaum noch zu haben sind, Geld machen, wenn sie nicht mehr in einem einwandfreien Zustand sind. Allerdings bei den Preisen, die manche Modelle erzielen, sollten sich die Besitzer es zwei Mal überlegen, ob sie sie tragen.

Lukrative Beispiele

  • Nike Air Mag – Back to the Future (23.000 USD)
  • Joraden 4 Retro – Eminem Carhartt (10.000 USD)
  • Louis VuittonJaspers Kanye (5.900 USD)
  • Air Yeezy 2 – Solar Red (3.950 USD)

Wertsteigerung mit der Zeit

Viele wollen Sneaker nicht sammeln, sondern sind nur auf schnelles Geld aus. Bei einigen exklusiven Modellen ist durchaus unmittelbar nach dem Kauf eine Wertsteigerung von 200 – 300% möglich.
Viele Käufern nehmen dafür oft Wartezeiten über mehrere Tage in Kauf und campieren sogar vor den Läden.
Auch wenn die kurzfristigen Wertsteigerungen oft sehr beachtlich sind, nur wer einen langen Atem hat, der kann deutlich höhere Preise erzielen. Oft verschwinden Modelle auch vom Markt, und obwohl auch bei einer limitierten Auflage oft über 200 Stück produziert werden, ist nur ein Buchteil auf dem Markt. Es lohnt sich daher die Schuhe einige Jahre bei sich zu lagern, bis sie zum Verkauf angeboten werden.

Reiseratgeber

Verdienste nur durch den Verkauf

Sneaker sammeln bedeutet oft auch sich von ihnen zu trennen, vor allem wer damit auch etwas verdienen möchte. Hier ist allerdings Fingerspitzengefühl gefragt. Denn die Preise für den Nike Air Mag – Back to the Future gingen nur deshalb so hoch, weil das Jubiläum von „Zurück in die Zukunft“ anstand und zu diesem Zeitpunkt viele der Schuhe auch in die Sammlungen der Filmfans wanderten.

Titelbild: © iStock – dorian 2013

The Author

Laura Seifert

Make-Up Influencerin filmt sich und schminkt sich gerade

Lifestyle ohne Influencer ist überhaupt nicht vorstellbar. Texte, Videos und Bilder rund um Make-Up halten uns auf dem Laufenden in Sachen Produktpalette, angesagten Styles und entertainen uns darüber hinaus auch noch. Aber wie haben sich die Make-Up Influencer in unsere Herzen geschlichen und gibt es welche, die man unbedingt kennen muss?

Influencer – die große Welle hat Deutschland erreicht

Wenn man ehrlich ist, gibt es die sogenannten Influencer schon immer. Denn der Begriff umschreibt nichts anderes als Personen, die ein gewisses Ansehen aufgrund von sozialer Integrität besitzen.

Das klingt kompliziert, ist es aber nicht. Jeder der gut angesehen ist und gerne gemocht wird, dessen Meinung uns interessiert und den wir um Rat fragen würden, beeinflusst unser Leben. Um 2007 tauchte die Bezeichnung Influencer erstmals in den Medien auf, soziale Netzwerke prägen seither das Betätigungsfeld der „Beeinflusser“.

YouTube, Facebook, Twitter und all die anderen Portale und Communities haben es den Influencern erlaubt, weltweit von sich reden zu machen. Manch einer ist sogar eine richtiggehende Berühmtheit geworden.

Natürlich gibt es Stars wie die Kardashians, die aufgrund ihres Backgrounds die Fans von sich aus anziehen, aber auch bis dato Unbekannte haben den großen Sprung in die Medienwelt aufgrund ihrer Tutorials geschafft. Make-Up Influencer inklusive.

Und natürlich gibt es die ganz Großen unter den Influencern, denen man folgen muss, wenn man sich für das Schminken und für Beautyprodukte interessiert.

Make-Up Influencer aus aller Welt

Das Internet macht es möglich, dass wir aus aller Herren Länder den Beauty Bloggerinnen zuschauen können, wie sie uns die neuesten Trends und Produkte vorführen, sie für uns testen und uns sehen lassen, wie sie aufgetragen wirken.

Zu den Top Five der Make-Up Influencer gehören:

  • Zoe Sugg
  • Michelle Phan
  • Huda Kattan
  • Nikkie de Jager
  • Shannon Harris

Auch in Deutschland gibt es Ikonen in Sachen Make-Up Tutorials. Carina Teresa von „Cream’s Beauty Blog“ oder Karin von „Innen & Außen“ sollte keine Fashionista verpasst haben.

Reiseratgeber

Der Traumberuf Beauty Blogger oder Vlogger

Influencer werden – egal auf welchem Gebiet – ist der Traum vieler Kinder und Jugendlicher und auch so manch Erwachsener spitzt sehnsuchtsvoll in Richtung eigener YoutTube-Kanal oder Instagramm Account, der hoch frequentiert ist und damit jede Menge Geld einbringt.
Als Blogger oder Vlogger – also als Videoblogger – geht es zum einen natürlich um Spaß, zum anderen aber auch um eine hübsche Einnahmequelle.

Wird vor Videos Werbung eingeblendet oder lässt man Werbebanner auf der eigenen Homepage zu, so verdient man mit jedem Klick einen gewissen Betrag, der vorher mit der Plattform oder den Werbetriebenden ausgemacht wird. Zudem bekommen Make-Up Blogger auch immer wieder Produkte von Kosmetikfirmen gratis, was für diese eine sehr günstige Werbemethode darstellt.

Wichtig ist, dass man gute Ideen hat, seine Beiträge gut präsentiert und vor allem professionell arbeitet. Witz und Charme und auch Selbstironie – siehe Raffa’s Plastic Life – haben sich dabei überaus bezahlt gemacht

.

Influencer mit Ausdauer und Köpfchen haben Erfolg

Wie in jeder Branche dauert es auch bei den Influencern eine Weile, bis sich ein gewisser Ruf erarbeitet wurde. Geduld und Ausdauer, aber auch Originalität sehen die Zuschauer gern – und erzählen es weiter. So beginnt jede große Karriere als Beauty Blogger und wir sind gespannt, wer die nächste tolle Idee in Sachen Make-Up hat.

Titelbild. © iStock – Sladic


The Author

Laura Seifert

Person shoppt online mit seinem Smartphone

Sich auf dem Flohmarkt bei Wind und Wetter die Beine in den Bauch stehen? War gestern! Mit diesen Apps zum Klamotten verkaufen lässt sich mit ausrangierter Kleidung ganz einfach von Zuhause aus bares Geld machen. Konto erstellen, Produktfotos hochladen und Beschreibung samt Preis einfügen – fertig!

Kleiderkreisel – der Marktplatz für Schuhe & Klamotten

Der Kleiderschrank platzt bald aus allen Nähten? Dann nichts wie raus mit den alten Klamotten und ab zu Kleiderkreisel damit.

Die Secondhand-Plattform ist die ideale App für alle, die ihre ausrangierten Klamotten loswerden möchten und ein Fan nachhaltigen Shoppens sind. Die übersichtliche App macht das Verkaufen mit nur wenigen Klicks kinderleicht – sogar über das Smartphone. Bei Kleiderkreisel können außerdem einfach und schnell Details zum jeweiligen Produkt ergänzt werden.

Der Clou: Bei Kleiderkreisel kann gebrauchte Kleidung nicht nur in Bares verwandelt oder gar verschenkt werden – Die ausgemisteten Sachen können auch gegen andere Kleidungsstücke getauscht werden. Viele Filtermöglichkeiten ermöglichen den Käufern das schnelle Suchen und Finden der richtigen Ware.

Gut zu wissen: Kleiderkreisel ist kostenlos.

Mädchenflohmarkt – die App für hochwertige Fehlkäufe

Der Kleiderschrank gleicht einer Goldgrube und beherbergt teure Klamotten, die nie getragen werden? Mithilfe des Secondhand-Onlineshops Mädchenflohmarkt lassen sich mit gebrauchter Kleidung schnell und einfach Hunderte Euro machen – ohne großen Aufwand.

Denn neben tollen Stylingtipps bietet die App zusätzlich auch einen Concierge-Service: Die Mitarbeiter von Mädchenflohmarkt übernehmen das Fotografieren und Einstellen der ihnen im Vorfeld zugeschickten Kleidung. Wer also die teuren Fehlkäufe der letzten Saison ganz bequem zu Geld machen möchte, der ist mit dieser Flohmarkt-App bestens bedient.

Wichtig: Bequemlichkeit hat natürlich auch ihren Preis. Mädchenflohmarkt ist nicht kostenlos, sondern verlangt für Selbsteinsteller zehn Prozent an Provision. Wer den Concierge-Service nutzen möchte, muss sogar ganze 40 Prozent seines Gewinns an die Plattform abtreten.

Video: WAS TUN MIT ALTEN KLAMOTTEN???

Shpock – die beliebte Flohmarkt-App

Alles muss raus? Dann am besten zu Shpock damit. Wer gute Apps zum Klamotten verkaufen sucht, wird hier fündig. Die Flohmarkt-App eignet sich für alle, die ihre gebrauchte Kleidung schnell und unkompliziert loswerden möchten. Denn: Ist das Angebot erst einmal erstellt, wird dieses auch schon allen Nutzern in der näheren Umgebung angezeigt. Das Besondere an dieser App ist also, dass dem Verkäufer oftmals das lästige Verpacken und Versenden der Ware erspart bleibt, da die Käufer die Ware selbst abholen können. Noch ein Vorteil: Shpock ist kostenlos.

Nachteil der App ist allerdings, dass sie zwingend auf den Standort des Users zugreifen möchte. Zudem führen zahlreiche Werbeeinblendungen bei Käufern schnell zu der irreführenden Annahme, es handle sich um eine Anzeige auf der Plattform selbst.

Gut zu wissen: Über diese App lassen sich nicht nur Klamotten wunderbar verkaufen, sondern auch jeglicher anderer Trödel.

Reiseratgeber

Fazit: Online Geld verdienen – mit Apps zum Klamotten verkaufen

Alte Klamotten unkompliziert in Geld verwandeln – nie war das für Verkäufer so einfach und bequem wie heute. Wer sich von seinen gebrauchten Klamotten trennen will, kann diese per Inserat online verkaufen. Mithilfe der Apps zum Klamotten verkaufen lassen sich Kleider, Jeans & Co. im Nu für gutes Geld verkaufen. In diesem Sinne: Gute Geschäfte!

© iStock – CarmenMurillo


The Author

Laura Seifert

Frauen im Schuhgeschäft probieren zahlrreiche Schuhe an

Schöne Schuhe sind ein absoluter Dauerbrenner in der Mode und viele Menschen geben nicht selten mehrere hundert Euro oder sogar mehr für die Objekte der Begierde aus, um mit schickem Schuhwerk unterwegs sein zu können. In vielen Fällen kann sich das auch lohnen, denn Schuhe sind in der Regel eine gute Investition.

Deshalb lohnt es sich, bei den neuen Schuhen nicht zu geizen

Grundsätzlich gilt: Bei neuen Schuhen geht es nicht nur um Optik, sondern auch um Passform und den damit einhergehenden Komfort. Hochwertigere – und damit in der Regel auch teurere – Modelle haben in dieser Hinsicht meistens einen riesigen Vorteil gegenüber billigeren Schuhen.

Zudem erweisen sich teurere Schuhe in den meisten Fällen auch deshalb als eine gute Investition, weil sie schlichtweg länger halten. Während besonders günstige Modelle schnell beschädigt sind, ausleihern oder sich zum Beispiel die Sohle löst, gibt es solche Probleme bei gutem Schuhwerk so gut wie nie. Hier gilt der Spruch „wer günstig kauft, kauft doppelt“ wirklich.

Gerade bei Sneakern ist auch der Wiederverkaufswert ein Aspekt, der nicht vernachlässigt werden sollte. Markenturnschuhe liegen im Trend und können, sofern sie in gutem Zustand sind, für einen guten Preis wiederverkauft werden. Bei limitierten Sondermodellen können die Schuhe nicht selten sogar mit Gewinn verkauft werden!

Video: MEINE LIEBLINGS SNEAKER !! 😍 | Schuhsammlung

Insbesondere für Sportler gilt: Schuhe sind eine tolle Investition

Eine Besonderheit stellen Sportler dar, denn diese benötigen besonders gutes Schuhwerk. Gerade Läufer bzw. Jogger sollten daher auf Modelle von Marken setzen, die gut gepolsterte Laufschuhe vertreiben. Zudem greift gerade bei Laufschuhen der Grundsatz, dass billige Schuhe nicht allzu lange halten, denn Schuhe für diesen Zweck müssen natürlichen extremen Belastungen standhalten. Dabei ist es wichtig, den eigenen Laufstil zu kennen. So können etwaige Fehlstellungen erkannt und analysiert werden. In manchen Fällen kann es sich hier auch lohnen, Sportschuhe nach Maß anfertigen zu lassen – diese sind etwas kostspieliger, sind allerdings auch perfekt auf die eigenen Füße abgestimmt.

So gelingt der Kauf neuer Schuhe: Hochwertiges Schuhwerk zum fairen Preis kaufen

Hochwertige Schuhe sind in der Regel mit den Namen großer Marken verbunden. Entsprechend kostspielig ist die Anschaffung in der Regel, gerade im Vergleich zu No-Name-Schuhen.

Einen tollen Kompromiss stellen Markenschuhe im Outlet dar: In solchen Outlets gibt es namenhafte Marken wie Adidas, Nike oder Reebok als Schnäppchen im Sale. Dabei unterscheiden sich die Schuhe in ihrer Qualität selbstverständlich nicht von der Ware, die es anderweitig im Handel gibt. Hochwertige Markenschuhe im Sale zu kaufen, bietet damit ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis für alle, die Wert auf gutes Schuhwerk legen und trotzdem nicht allzu viel Geld ausgeben möchte.

Aber Achtung: Nicht jeder reduzierte Preis, der als Schnäppchen angepriesen wird, ist auch ein Schnapper! Es lohnt sich, Preisvergleiche anzustellen und den potenziellen Kauf mit dem Preis ähnlicher Modelle zu vergleichen.

Mit der Investition in gute Schuhe langfristig Geld sparen

Reiseratgeber

Prinzipiell gilt: Bei Schuhen sollte nicht gespart werden, denn von hochwertigen Schuhen profitiert nicht nur die Gesundheit der Füße, sondern langfristig auch der Geldbeutel.

Wer nach guten Markenschuhen sucht, sollte sich in Outlets umsehen, denn im Sale gibt es hier häufig richtige Schnäppchen mit hochwertigen Schuhen.

Titelbild: © iStock.com – undrey


The Author

Laura Seifert

Frau mit Bikini im Pool

Sommer, Sonne, Sonnenschein! Bald geht es wieder ab in den Süden und da muss auch er mit ins Gepäck: der passende Bikini. Hier kommen die tollsten Beachwear-Trends 2019 für jeden Figurtyp

Urlaub schon gebucht?

Der Kälte entfliehen und in die Wärme fliegen. Klingt traumhaft! Ob für den Winterurlaub, das Hallenbad oder um sich die Wartezeit auf das sommerliche Freibad-Feeling zu versüßen: Ein Blick in die Übersicht der aktuellen Bademoden-Trends 2019 lohnt sich definitiv! Denn für einen neuen Bikini ist einfach immer die passende Jahreszeit. Schließlich schadet es auch nichts, im Spa- oder Wellnessbereich des Ski-Hotels eine tolle Figur zu machen.

Doch die neuen Swimwear-Highlights sorgen nicht nur für Fernweh und machen Lust auf exotische Orte unter Palmen, sie kaschieren auch geschickt die ein oder andere Problemzone. Breite Hüften, kleine Oberweite oder ein hervorstehendes Bäuchlein? Egal ob kurvig oder jungenhaft – für jeden Figurtyp gibt es das schmeichelhafte Bikini-Modell sowie eine Auswahl an große Größen Bikinis, welche die individuellen Vorzüge in Szene setzen. Bikini shoppen? Los geht’s!

Retro-StyleSwimsuits & Animal-Print

Retro-Schnitt

Die 80er lassen grüßen! Badeanzüge und Bikinis kommen jetzt mit extrem hohem Beinausschnitt daher und begeistern durch ihre tolle Retro-Schnittführung. Der Clou: Die hochgeschnittene Swimwear sorgt optisch für ultralange Beine. Aber: Wer auf der Hüfte ein paar Pfunde zu viel hat, der sollte von den hohen Höschen lieber die Finger lassen.

Swimsuit

Sie sind diesen Sommer genau das Richtige für alle Frauen, die am Strand entweder weniger Haut zeigen möchten oder dieser einfach nicht zu viel Sonne zumuten möchten: Badeanzüge mit langen Ärmeln. Auch zum Schnorcheln, Surfen & Co. eignen sich die sportiven Suits hervorragend.

Animal-Print

Leopard, Schlange oder doch lieber Tiger? Egal! Der Sommer 2019 wird auf jeden Fall wild. Der tierische Trend, der im letzten Jahr bereits Mäntel & Co. zierte, bleibt Fashionistas nun als Animal-Print auf den neuen Bikini-Modellen erhalten.

Video: 2019 CHEEKY BIKINI HAUL TRY ON | Winter Edition | Julia Rose

Geschnürt, gewickelt & gemustert – die heißesten Bademode-Trends für 2019

  • Schnür-DetailsSie sind dieses Jahr von den Stränden dieser Welt definitiv nicht wegzudenken: Swimwear-Modelle mit Schnürungen – entweder ganz dezent allover oder aber in Form von geschnürten Ausschnitten. Achtung: Sonnenschutz nicht vergessen, um zu verhindern, dass die Haut nach dem Sonnenbad so gestreift aussieht wie das Fell eines Tigers.
  • Knoten-DetailsSie ist kommende Saison das Must-Have für Pool und Strand: Beachwear mit lässigen Knoten- und Wickelelementen. Der Vorteil an den breiten Binde-Elementen ist, dass sie kleine Problemzonen geschickt verschwinden lassen. Tipp: Die geknoteten Oberteile eignen sich hervorragend für Frauen mit kleiner Oberweite, da sie optisch locker eine Körbchengröße mehr zaubern.
  • Muster – Der Sommer 2019 wird vor allem eins: auffällig! Denn Bikinis oder Badeanzüge fallen jetzt durch wilde Muster, stylische Cut-Outs oder coole Schriftzüge auf. Tipp: Gemusterte Badeanzüge verdecken nicht nur vorhandenen Bauchspeck, sie ergeben in Kombination mit einer lässigen Shorts auch im Nu ein alltagstaugliches Sommer-Outfit!

Die neue Swimwear für den Sommer

Reiseratgeber

Sie machen sofort Lust auf Sonne, Strand, und Meer: die Pool- und Strandoutfits der neuen Saison. Während schlichte Badeanzüge weiterhin jeder Figur schmeicheln und immer elegant wirken, sorgen bei Bikinis und Badeanzügen in diesem Jahr hohe Beine, sexy Schnürungen oder trendige Cut-Outs zusätzlich für das gewisse Extra. Der Sommer kann kommen!

Titelbild: © iStock.com – HconQ


The Author

Laura Seifert