Author Archives: Laura Seifert

Wäsche wird per Hand gewaschen

Oftmals scheint es zu viel Arbeit zu machen: die eigene Wäsche per Hand zu waschen. Dabei ist diese Art der Kleiderpflege oftmals sogar zu empfehlen und mit ein paar Tipps strahlt die Wäsche auch ohne Waschmaschine.

Manchmal ist die Waschmaschine zum Waschen weniger geeignet

Häufig stellt sich vielleicht sogar die Frage, warum Wäsche per Hand waschen sinnvoller ist? Viele Stoffe können mitunter empfindlich sein, wie etwa Kaschmir, Wolle, Seide oder andere zarte Stoffe.

In der Kleidung, die per Hand gewaschen werden sollte, ist dies entsprechend auf dem Etikett vermerkt: hier ist eine stilisierte Hand mit einer Waschschüssel zu sehen und daran sollte sich auch gehalten werden.

Auch sollte darauf geachtet werden, ob die Kleidungsstücke zum Beispiel ein Feinwaschmittel benötigen. Dies kann gerade bei Schaf- oder Ziegenwolle vorkommen. Feinwaschmittel ist in diesem Falle sanfter als Vollwaschmittel, da dieses zu aggressiv ist.

So wird die Kleidung auch per Handwäsche sauber

Soll die Wäsche nun mit der Hand gewaschen werden, sollte sie am besten in einer Schüssel oder einem zuvor gereinigten Waschbecken gewaschen werden. Hat man sich rückversichert, welches Waschmittel das Richtige ist, sollte der Lieblingspulli aber nicht zu heiß, sondern lieber mit lauwarmem Wasser gewaschen werden, damit er nicht einläuft.

Zudem entfalten moderne Waschmittel bereits ihre Wirkung bei niedrigen Temperaturen, sprich ab 20 Grad.

Auch die Dosierung des Waschmittels kann ruhig auf einen Teelöffel pro Kleidungsstück reduziert werden, da moderne Waschmittel sehr ergiebig sind.

Sind Flecken wie zum Beispiel Blut oder Früchte (Beeren) auf der Kleidung zu sehen, kann man sie vorher mit kaltem Wasser behandeln und anschließend in das Waschmittel-Wasser geben. Nun sollten die Kleidungsstücke eingeweicht werden, allerdings ohne sie dabei aneinander zu reiben oder per Hand zu Schleudern.

Dadurch kann die Kleidung sich verformen oder ausleiern. Auch an Flecken zu reiben kann diese nur noch tiefer in die Fasern der Kleidung bringen, daher lieber in Ruhe lassen und das Waschmittel die Arbeit erledigen lassen. Je nach Verschmutzungsgrad reicht es aus, alles eine halbe Stunde im Waschmittel-Wasser einweichen zu lassen.

Auch interessant: Umweltfreundlich Wäsche waschen – Diese Tipps helfen Ihnen dabei!

Die Nachbehandlung der Wäsche

Die Wäsche per Hand waschen ist natürlich nur der erste Schritt. Auch die anschließende Nachbehandlung der Wäsche ist wichtig. Sobald sie entsprechend eingeweicht wurde, sollte das Waschmittel-Wasser vollständig abgelassen und die Kleidung mehrmals mit frischem Wasser abgespült werden.

Auch bei diesem Prozedere sollte darauf geachtet werden, dass die Kleidung nicht zusammengedrückt, zu sehr gezogen oder herumgeschleudert wird- sie sollte vorsichtig ausgedrückt werden, bis das Wasser klar ist, bzw. kein Schaum mehr vorhanden ist.

Dann kann die Wäsche zum Beispiel draußen getrocknet werden- je nach Stoff oder Farbe sollte darauf geachtet werden, dass die Kleidung nicht in der prallen Sonne hängt- sonst können Farben zum Beispiel ausbleichen. Weht noch etwas Wind, sind die Bedingungen zum Trocknen ideal.

Lesen: 5 Tipps, um Flecken auf der Matratze zu entfernen!

Kurz und knapp auf den Punkt gebracht

Wäsche per Hand zu waschen lohnt sich also vor allem:
  • bei empfindlichen Stoffen wie Seide, Wolle, Kaschmir usw. ist es sinniger, die Wäsche per Hand zu waschen
  • hier sollte auf das Etikett geschaut und ggf. Feinwaschmittel verwendet werden
  • auch die Wassertemperatur ist entscheidend: hier lieber kälteres Wasser wählen, Waschmittel wirkt bereits ab niedrigen Temperaturen
  • die Kleidung nicht unnötig quetschen, drehen oder schleudern
  • ans gründliche Ausspülen mit kaltem Wasser denken! So lange, bis dass das Wasser klar ist
  • zum Trocknen lieber einen schattigen/windigen Platz auswählen, um Farben und Stoffe der Kleidung lange zu erhalten

Wer diese Tipps beherzigt, hat garantiert länger Freude an seiner Kleidung, da die Methode des Waschens per Hand eine sehr sanfte und gleichzeitig zuverlässige ist.

Titelbild: ©iStock – Kyryl Gorlov


The Author

Laura Seifert

Dubai Mall

Die Dubai Mall ist das Einkaufszentrum der Superlative. Mit über 2500 Geschäften, Aquarium, Luxushotel und Kino toppt es seit der Fertigstellung der Erweiterung im Jahr 2020 alle bisherigen Shopping-Malls.

Imposante Umgebung der Dubai Mall

Wer einmal Dubai live erlebt, muss unbedingt die Dubai Mall besuchen. Schon die Anreise zum Einkaufszentrum ist imposant. Die Mall steht in direkter Nachbarschaft zum wohl größten Gebäude der Welt.

Der Tower Burj Khalifa beeindruckt durch seine Architektur. In der gläsernen Fassade spiegelt sich das grünblaue Wasser der Lagune. Der Tower steht auf einer künstlich angelegten Landzunge und bietet insgesamt eine prägende Kulisse.

Ein Vorteil, den die Macher der Dubai Mall auszunutzen wissen. Viele Einkaufszentren, die der Größenordnung der Dubai Mall entsprechen, sind weniger kreativ gestaltet. Das Einkaufszentrum ist an einer eigenen Metro-Station angeschlossen, die über eine barrierefreie Gangway verfügt. Zwischen der Station und dem Shopping-Center verkehrt ein eigener Bus, der aber nur selten von den Besuchern genutzt wird.

Zu schön und anmutend ist die Kulisse, um sie aus einem fahrenden Bus zu bewundern. Das größte Einkaufszentrum der Welt wurde bereits zehn Jahre nach seiner erstmaligen Eröffnung erweitert und ausgebessert, denn der Kampf an der Spitze um diesen Ehrenplatz ist gewaltig. Allein in China und den USA gibt es zahlreiche Einkaufszentren, die zur Weltspitze gehören. Diese werden nicht aufgeben, um der Dubai Mall den Spitzenplatz eines Tages wieder zu entreißen.

Lesen: Diese 5 Outlets in Europa sollte man unbedingt besucht haben!

Palast im feinsten Marmor

Wer das Innere der Dubai Mall betritt, traut seinen Augen nicht. Es ist nicht mit einem Einkaufszentrum in Deutschland zu vergleichen, wo es eher praktikabel zugeht. Ein Einkaufszentrum dient hierzulande dem Zweck, während in Dubai viel Wert auf Ästhetik gelegt wird. Selbst die Skandinavier, die für ihren Einrichtungsstil weltweit bekannt sind, können nicht mithalten. In Dubai wurde für die Fertigung der Böden und Säulen feinster Marmor verwendet.

Ein Palast. Der Staat legt sehr viel Wert auf einen Wiedererkennungswert seiner Werte. Die über 2500 Boutiquen, Shops aller Kategorien und Restaurants erstrecken sich auf mehr als 1.300.000 Quadratmeter. Etage für Etage führen die Rolltreppen jährlich Millionen von Besuchern zu den einzelnen Erlebniswelten.

Alle Designer mit Rang und Namen haben sich in der Dubai Mall einen Platz gesichert. Das größte Einkaufszentrum der Welt ist kaum an einem Tag zu durchlaufen. Aber auch dafür haben die Architekten der Shopping-Mall eine passende Lösung gefunden: In dem hauseigenen Luxushotel befinden sich mehr als 250 Zimmer und Suiten.

Was gibt es Schöneres, als sich nach einer ausgiebigen Einkaufstour wie ein Scheich zu betten? Dubai ist dank dem Einkaufszentrum seit mehr als einem Jahrzehnt um eine Attraktion reicher, an denen es in der Stadt keinesfalls mangelt.

Auch interessant: Istanbul: Das sind die 5 besten Shopping Malls

Video: Dubai Mall – World’s largest Shopping Mall Walking Tour – United Arab Emirates 2019

Attraktionen der Dubai Mall

Nicht jeder Besucher verfügt über so viel Geld, dass es für einen Großeinkauf reicht. Das größte Einkaufszentrum der Welt ist auch mit geringem Budget einen Besuch wert. Ob der Wasserfall inmitten des Centers oder zur Abkühlung auf die Kunsteislaufbahn, es gibt für jeden etwas, um sich die Zeit im größten Einkaufszentrum der Welt zu vertreiben. Allein das Aquarium mit einem Fassungsvermögen von 10.000 Kubikmetern ist ein absolutes Highlight.

Die Eigentümer der Mall haben sich extra Fische und andere Meeresbewohner aus dem Persischen Golf liefern lassen, um die Besucher zu beeindrucken. Wer nicht nach der Artenvielfalt tauchen möchte, der wird diese beim Besuch des Aquariums dennoch kennenlernen dürfen. Das größte Einkaufszentrum der Welt verfügt auch über ein Multikino der Extraklasse. In 22 Kinosälen werden die neuesten Hollywood-Streifen auf Ultragroßleinwänden präsentiert.

Selbstverständlich mit der neuesten Technologie, so viel muss sein. Wem das nicht reicht, der wartet auf die Präsentation der neuesten Computerspiele oder vergnügt sich bei einer Modenschau. Auf dem Catwalk präsentieren die Stardesigner der Welt ihre neueste Kollektion und begeistern die Modeszene.

Das größte Einkaufszentrum der Welt bietet zudem:

  • 150 Gastronomen der Sternenküche mit einem facettenreichen kulinarischen Angebot
  • 220 Goldhändler bündeln das größte Gold-Souk weltweit
  • 40.000 Quadratmeter für die Markenlabels der Welt

Reiseratgeber

Für Dubai ein gelungener Standard

Das größte Einkaufszentrum der Welt befindet sich im ständigen Wettkampf. Die Architekten in Asien und Mittelamerika arbeiten stetig daran, ein noch größeres Einkaufszentrum zu schaffen.

Bisher haben sie es knapp verfehlt und es ist kaum auszudenken, was passiert, wenn es ein Konkurrent schafft.

Für die Besucher der Dubai Mall gibt es schon jetzt unzählige Attraktionen, eine außerordentliche gehobene Spitzenküche und eine der größten Boutiquen Avenue der Welt. Die Dubai Mall ist definitiv die Superlative der Einkaufszentren.

Titelbild: ©iStock – AndreaAstes


The Author

Laura Seifert

Shopping Mall in Istanbul

Für Shoppingbegeisterte ist die Megacity am Bosporus ein Paradies. Täglich laden die besten Einkaufszentren zu einem Rund-um-Erlebnis ein. Nahezu jeder Stadtteil in Istanbul bietet eine Shopping Mall!

Forum Istanbul: Einkaufen fernab touristischer Sehenswürdigkeiten

Rund 40 Kilometer vom Zentrum Istanbuls entfernt, lockt ein weitläufiges Einkaufsvergnügen mitten im Viertel Bayrampasa.

Der Stadtbezirk liegt im europäischen Teil der türkischen Hauptstadt. Auf 495.000 Quadratmetern Fläche soll sich Europas größte Shopping Mall befinden.

In knapp 300 Geschäften sind bekannte Marken wie adidas und BOSCH, ecco und Levi’s, swatch und Swarovski ansässig.

Die Fahrtzeit mit der U-Bahn-Linie M1B bis zur Haltestelle Kocatepe dauert mindestens 40 Minuten. Vor Ort angekommen, profitieren Gäste in Istanbul von einer Shopping Mall mit angeschlossenem IKEA, Decathlon und Baumarkt.

Die jüngsten Besucher begeistert ein modernes Kino. In dem Gebäudekomplex sind Attraktionen wie das Sea Life Istanbul und das Legoland Discovery Center untergebracht. Dem leiblichen Wohl stehen rund 50 gastronomische Einrichtungen zur Verfügung.

Auch interessant: Online-Shopping im Ausland: Wie Sie günstig und sicher einkaufen

Zorlu Center: Shoppingtour im exklusivsten Einkaufszentrum

Wo sich im Bankenviertel Levent berühmte Nobelmarken unter einem Dach vereinen, sind erlesene Namen zu finden. Vom exquisiten Geschmack für den großen Geldbeutel überzeugen sich Shoppingfans bei

  • Burberry
  • Dior
  • Gucci
  • Fendi
  • Louis Vuitton
  • Prada.

Die zeitgenössische Architektur der edelsten Istanbul Shopping Mall kommt ohne Tageslicht aus. In dem Gebäude gilt der erste Apple Store der Türkei als Besuchermagnet. Neben einem Kino sorgt der Spielplatz im Außenbereich für Abwechslung.

Ein Veranstaltungszentrum begeistert mit Aufführungen der Extraklasse. Zum Komplex gehört auch das Fünf-Sterne-Hotel Raffles Istanbul, das zu den besten Häusern des Landes zählt.

Das Einkaufszentrum ist per U-Bahn-Linie M2 erreichbar. Fahrgäste steigen an der Station Gayrettepe aus. Von der Hagia Sophia in der Altstadt bis zum Zorlu Center dauert eine Taxifahrt 30 Minuten

Video: Einblick in die Türkei 11: Die preisgekrönte Mall of Istanbul

Akmerkez: Im ältesten Warenhaus einkaufen

Eines der landesweit ersten Kaufhäuser wurde 1993 im Stadtteil Besiktas eröffnet. Bereits zwei Jahre später erhielt es die Auszeichnung als bestes Einkaufszentrum Europas.

1996 kam die Ehrung „Weltbeste Shopping Mall“ hinzu. Nach umfassender Sanierung vor einigen Jahren reihen sich fast 250 Läden auf 180.000 Quadratmetern Fläche aneinander.

Pro Jahr zählt das Akmerkez rund 14 Millionen Besucher. Das Sortiment reicht von Mode und Schmuck bis zu Haushaltswaren und Elektronik.

Istanbul zeigt in seiner bekannten Shopping Mall Produkte von Boss und camper, GAP und Gaggenau, mavi und Siemens.

Zu den beliebtesten Treffpunkten für Hauptstädter gehört ein großzügiger Terrassenbereich. Das Center liegt an einer der wichtigsten Einkaufsstraßen. Dorthin fährt die U-Bahn M6. Fahrgäste steigen an der Haltestelle Nispetiye Istasyonu aus.

Palladium: Einkaufserlebnis auf asiatischer Seite

Im aufstrebenden Wohn- und Geschäftsviertel Atasehir erstreckt sich das bemerkenswerte Kaufhaus über fünf Etagen.

2008 wurde der familienfreundliche Gebäudekomplex mit futuristisch anmutender Glaskugel eröffnet. Das Bauwerk kostete 230 Millionen Dollar.

Auf einer Gesamtfläche von 40.000 Quadratmetern überzeugen 190 Shops mit ihrem hochwertigen Angebot. Hier führen zahlreiche Designer einen Showroom.

Darunter befinden sich klangvolle Namen wie Armani Jeans und Michael Kors, Pierre Cardin und Tommy Hilfiger, Guess und Zara.

Die Juweliergeschäfte im Palladium zählen zu den besten des Landes. Nach dem Einkaufsbummel können sich Gäste im Food Court stärken.

Dort präsentiert Istanbul in einer besonderen Shopping Mall seine kulinarische Vielfalt. Bei über 20 Restaurants fällt die Auswahl schwer! Unweit vom Einkaufszentrum hält die U-Bahn-Linie M4. Die entsprechende Station heißt Yenisahra.

Auch interessant: Rekordverdächtige Shopping Center in Europa

Meydan: Die umweltfreundlichste Shoppingadresse entdecken

In eines der wichtigsten Einkaufszentren der Türkei strömen jährlich 32 Millionen Besucher. Für seine nachhaltige Technologie bereits vielfach ausgezeichnet, gehört das Square Shopping Center zu den Kaufhäusern der neuen Generation.

Die Architektur im wachsenden Stadtteil Ümraniye lässt viel Tageslicht zu. In der Innenraumgestaltung dominieren Erd-und Grüntöne. Ein breites Publikum ziehen IKEA und Media Markt an.

Daneben wartet die Einkaufslandschaft mit Geschäften von Mango und Intersport, Rossmann und Tefal, Samsung und Vodafone auf. Anziehungspunkt der Istanbul Shopping Mall ist der Central Park. Auf 5.000 Quadratmetern begrünter Fläche überrascht Trendspielzeug aus New York.

Die größte Parkanlage der türkischen Großstadt ist ein Muss für Kinder, die gerne Riesenrad und Karussell fahren! Zur bequemen Anreise hält die U-Bahn-Linie M5 an der Station Cakmak.

Lesen: Die 5 besten Outlets in Deutschland – Hier lohnt sich der Besuch!

Reiseratgeber

Für Shoppingliebhaber ist Istanbul ein lohnenswertes Reiseziel

Wo sonst ist es möglich, auf zwei Kontinenten einzukaufen? Wer immer noch nicht genug erlebt hat, kann auch im Kanyon Shopping Center oder in der Mall of Istanbul auf Einkaufstour gehen. Als meistbesuchte Einkaufsstraße gilt die Istiklal Caddesi. Galerien und Musikläden, Schuhgeschäfte und Buchhandlungen säumen die zwei Kilometer lange Fußgängerzone. In die Welt des „Großen Basars“ tauchen Reisende auf dem Kapali Carsi im lebhaften Geschäftsviertel Fatih ein.

 

Titelbild: © iStock – Nenov


The Author

Laura Seifert

Matratze mit Matratzenreinigern

Flecken auf der teuren Matratze sind besonders ärgerlich – insbesondere dann, wenn der Bezug nicht abnehmbar ist. Mit den richtigen Tipps und ein paar einfachen Hausmitteln lassen sich jedoch selbst hartnäckige Flecken auf der Matratze entfernen, damit diese anschließend in frischem Glanz erstrahlt.

Tipp Nr. 1: Backpulver gegen Blutflecken

Blut enthält Eisenoxid – ein wasserunlösliches Mineral, welches dafür verantwortlich ist, dass sich Blutflecken nur schwer aus Matratzen entfernen lassen.

Für die Reinigung eignet sich eine einfache Lauge aus Wasser und Backpulver am besten. Hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Die Matratze aufstellen, damit Feuchtigkeit nicht bis in den Kern vordringt.
  2. Den Blutfleck mit kaltem Wasser einreiben.
  3. Anschließend großzügig Backpulver auf die Oberfläche streuen, um Flecken auf der Matratze zu entfernen.
  4. Die Lauge 20 Minuten einwirken lassen.
  5. Die Matratze mit kaltem Wasser abwaschen und gut durchtrocknen lassen.

Bei frischen Blutflecken ist Feinwaschmittel eine wirkungsvolle Alternative zu Backpulver. Die Vorgehensweise ist die gleiche.

Auch interessant: Sneaker reinigen mit Backpulver – Schuhe wieder wie neu mit Hausmitteln!

Tipp Nr. 2: Seifenlauge und Natron gegen Schweißflecken

Nachts sondert unser Körper große Mengen Schweiß ab. Schweißflecken auf der Matratze sind also ein weit verbreitetes Problem.

Wer nachts besonders stark schwitzt, sollte in eine hochwertige Naturlatexmatratze investieren, denn diese ist besonders atmungsaktiv.

Gegen Schweißflecken auf der Matratze hilft eine ganz normale Seifenlauge oder auch ein Wasser-Natron-Gemisch.

Die Lauge in eine Sprühflasche geben, großzügig auf die Oberfläche aufsprühen und mit einer Bürste einarbeiten, um Flecken auf der Matratze zu entfernen. Nach einer Einwirkzeit von 15 Minuten alles mit klarem Wasser abwaschen und den Vorgang bei Bedarf wiederholen.

Video: 💦So wird deine Matratze sauber und Milbenfrei|Matratze desinfizieren|DebbysWorld

Tipp Nr. 3: Essig gegen Urinflecken

In Haushalten mit Kindern oder älteren Menschen kommt es häufig zu Urinflecken auf der Matratze. Wie bei Blutflecken gilt auch hier: Je frischer der Fleck, umso leichter ist die Reinigung.

Zunächst sollte der Urin mit Papiertüchern aufgesaugt werden. Danach den Fleck mit weißem Essig beträufeln und gut trocknen lassen.

In der Regel genügt es anschließend, den Fleck auszubürsten und die Matratzenoberfläche gründlich abzusaugen.

Eine empfehlenswerte Alternative zu Essig ist eine Lösung aus handelsüblichem Waschmittel. Diese in den Fleck einreiben, einwirken lassen und danach mit Wasser, dem etwas Desinfektionsmittel hinzugefügt wurde, nachreiben. Die Matratze anschließend gut durchtrocknen lassen.

Tipp Nr. 4: Zitronensaft und Waschmittel gegen Kaffeeflecken

Ein sonntägliches Frühstück im Bett ist etwas Wunderbares – leider bleiben Kaffeeflecken dabei oft nicht aus.

Frische Kaffeeflecken lassen sich am besten mit lauwarmem Wasser auswaschen. Danach die Oberfläche zuerst mit Zitronensaft, anschließend mit Waschmittelschaum behandeln.

Zum Schluss noch einmal mit etwas klarem Wasser nachbürsten und die Matratze vor dem Beziehen mit einem Bettlaken gründlich trocknen lassen.

Lesen: Umweltfreundlich Wäsche waschen – Diese Tipps helfen Ihnen dabei!

Tipp Nr. 5: Mehl und Katzenstreu gegen Flecken von Erbrochenem

Ist die Matratze durch Erbrochenes verschmutzt, beispielsweise vom Kind oder vom Haustier, gilt es, schnell zu handeln. Die Matratze zunächst grob vom Schmutz befreien und die Feuchtigkeit dann mithilfe von Mehl oder Katzenstreu binden.

Danach empfiehlt es sich, die Oberfläche mit heißem Wasser, Gallseife und einer Bürste zu bearbeiten. Die Flüssigkeit zwischendurch immer wieder mit Küchentüchern aufsaugen.

Sobald der Fleck vollständig entfernt ist, die Matratzenoberfläche mit Essiglösung einreiben. Essig desinfiziert und macht zugleich unangenehme Gerüche unschädlich.

Reiseratgeber

Flecken auf der Matratze entfernen leicht gemacht

Einfache Hausmittel wie Backpulver, Natron und Waschmittelpulver haben sich bei der Entfernung von Flecken auf der Matratze bewährt. Wer Flecken auf der Matratze zukünftig ganz verhindern möchte, investiert am besten in einen abnehmbaren Matratzenbezug oder in eine waschbare Matratzenauflage. Und selbst dann, wenn ein Fleck so hartnäckig ist, dass er sich selbst mit den besten Hausmitteln nicht entfernen lässt, muss die Matratze nicht gleich entsorgt werden. In diesem Fall empfiehlt sich eine professionelle Matratzenreinigung, bei der die Matratze nicht nur zuverlässig von Flecken, sondern auch von Milben und Keimen befreit wird.

Titelbild: © iStock –


The Author

Laura Seifert

Mann trägt Parfum auf

Parfum ist für viele Männer nicht nur irgendein Duft. Es vermittelt Charakter, beweist Stil und rundet das Erscheinungsbild optimal ab. Doch wann, wie und wieviel Parfum sollte „Mann“ auftragen?

Den passenden Herrenduft finden und richtig aufbewahren

Jedes Parfum entwickelt sich nach dem Auftragen auf der Haut anders.

Dies liegt daran, dass sich die Duftmoleküle des Parfums mit dem individuellen Eigengeruch eines Menschen vermischen. Um die richtige Duftnote zu finden, heißt es also ausprobieren.

Es empfiehlt sich, Düfte immer auf einer kleinen Stelle zu testen und sie für einige Stunden auf der Haut einwirken zu lassen.

So können sich die Duftnuancen vollständig entwickeln und zeigen, wie gut der ausgewählte Duft mit dem Eigengeruch harmoniert.

Hat „Mann“ den optimalen Herrenduft gefunden, sorgt die richtige Aufbewahrung für eine lange Haltbarkeit. Der Aufbewahrungsort sollte dunkel, trocken und kühl ausfallen.

Während der Kleiderschrank diese Kriterien nahezu optimal erfüllt, sollte Parfum nicht im Bad lagern: Der Grund sind ständig Temperaturschwankungen, die die Duftintensität reduzieren.

Parfum richtig auftragen als Mann: Wann, wie und wie viel?

Mit dem richtigen Auftrag eines Parfums beweisen Männer Stil. Eine unangenehm intensive Duftwolke sollte „Mann“ hingegen vermeiden. Für ein optimales Ergebnis kommt es daher auf den Zeitpunkt, die Technik und die Menge an.

Der richtige Zeitpunkt, um Parfum aufzutragen, ist oftmals nach dem Duschen: Solange die Poren geöffnet sind, nehmen sie den Duft intensiver auf und verlängern seine Haltbarkeit.

Wer diesen Effekt verstärken möchte, kann vorher etwas Bodylotion oder Vaseline auf die entsprechende Körperstelle auftragen.

Da Wärme Düfte intensiviert, eignen sich warme Körperstellen in Pulsnähe am besten: Dies können Handgelenke, Armbeuge, Brust, Hals oder die Rückseite der Ohren sein.

Wichtig ist, dass nicht alle diese Punkte besprüht werden. Maximal zwei dieser Stellen reichen aus, um ein angenehmes Ergebnis zu erhalten.

Ansonsten bildet sich schnell eine unangenehme Duftwolke. Um diese zu vermeiden, rundet die richtige Menge das Auftragen des Lieblingsparfums schließlich ab.

Hier gilt: Weniger ist mehr. Je nach Konzentration reichen zwei bis vier Sprühstöße aus. „Mann“ sollte außerdem aus einem Abstand von etwa 10 Zentimetern sprühen, damit sich die Duftmoleküle gleichmäßig auf der Haut verteilen können.

Auch interessant: Männerbart ist sexy: Style- und Pflege Tipps

Video: Tipps zum Parfum Auftragen wie Viel und Wo

Die Duftstärke: Eau de Cologne, Eau de Toilette und Eau de Parfum

Herrendüfte gibt es in unterschiedlichen Duftnoten und Varianten: Eau de Cologne, Eau de Toilette und Eau de Parfum unterscheiden sich in ihrer Duftstärke und Intensität.

Die Konzentration des eigenen Parfums zu kennen, ist dabei sehr wichtig: Denn nur so lässt sich das Parfum richtig auftragen als Mann!

Die Beschreibung eines Parfums gibt dabei immer die Konzentration des enthaltenen Parfumöls an:

  • Eau de Cologne besitzt einen Ölanteil zwischen drei und fünf Prozent und wirkt daher besonders flüchtig.
  • Eau de Toilette weist einen höheren Ölanteil zwischen sechs und neun Prozent auf. Dieser Parfumtyp gehört unter den Männerdüfte zu den beliebtesten Varianten und sollte keine allzu intensive Anwendung finden.
  • Eau de Parfum enthält schließlich einen Parfumölanteil zwischen zehn und vierzehn Prozent. Duftnuancen dieses Parfumtyps wirken daher besonders intensiv und strahlen eine hohe Qualität aus. Sie gelten als die hochwertigsten Herrendüfte, sollten aber nur sparsam verwendet werden

Fazit: Parfum richtig auftragen als Mann

Ein Herrenduft kommt erst dann richtig zur Geltung, wenn er optimal aufgetragen wird. Dabei gilt: Weniger ist mehr. Bei hochwertigen Parfums reichen zwei bis vier Sprühstöße aus, die aus einer Entfernung von rund 10 Zentimetern auf die Haut gesprüht werden. Nach dem Duschen, wenn die Poren geöffnet sind und die Haut noch warm ist, entfalten sich Duftnuancen am besten. Wer das Parfum nun auf den Handgelenken, in der Armbeuge, auf der Brust oder am Hals verteilt, erhält ein optimales Duftergebnis.

Titelbild: © iStock – ilkercelik


The Author

Laura Seifert

Junger Mann im Bewerbungsgespräch ohne Krawatte mit Anzug

1. Grund – professionell Auftreten ohne overdressed zu sein

Klar ist: Die Kleidung beim Bewerbungsgespräch muss zum anvisierten Job passen. Es ist somit für einen Posten als Vorarbeiter auf der Baustelle oder in der Fabrik nicht immer nötig, mit Anzug und Krawatte zu erscheinen.

Im Einzelfall reichen oft sogar gepflegte Schuhe, eine gebügelte Hose und ein ordentliches Hemd.

Dennoch hat ein möglichst professionelles Auftreten Vorteile und ein Anzug wird immer gerne gesehen. Dieser bedeutet dem Gesprächspartner, dass die Bewerbung ernst genommen wird.

Durch das Weglassen der Krawatte behält der Bewerber dabei die „Bodenständigkeit“ und vermeidet den Overdressing-Effekt. Auch und gerade bei Berufsbildern mit wenig Kundenkontakt oder Unternehmen mit einer eher lockeren Kleidungsstilkultur ist ein Anzug selten verkehrt.

Die Krawatte wäre hier einfach Zuviel des Guten – und der Wunsch, sich von anderen Bewerbern abzuheben, würde ins Gegenteil zu einem Nachteil verkehren.

Generell gilt: Je mehr Kundenkontakt und je höher die angestrebte Position, desto eher muss auch zum Bewerbungsgespräch eine Krawatte angezogen werden.

Je weniger Kundenkontakt und umso größer der Anteil körperlicher Arbeit am Job, desto besser ist bei der Kleiderwahl ein Anzug ohne Krawatte.

2. Grund – Krawatten beim Gespräch oft nicht erwünscht

Wer beispielsweise einen Job bei einer Versicherung haben möchte, wird wie selbstverständlich annehmen, dass eine Krawatte zu einem Anzug beim Bewerbungsgespräch Pflicht ist.

Zwar ist dies normalerweise korrekt, doch sollte vor der endgültigen Kleiderwahl eine kurze Recherche anstehen. Immer mehr Unternehmen gehen dazu über, bewusst eine lockerere Kleiderordnung vorzuleben.

Vorab über die Unternehmensgewohnheiten Infos einholen und daran anpassen zeigt dem Gesprächspartner, dass die Bewerbung ernst genommen wird.

Zudem nutzen – um beim Versicherungsbeispiel zu bleiben – manche Betriebe den Verzicht auf Krawatten gerne als kleinen „Test.“

So wird zwar im späteren Job eine Krawatte benötigt, aber auf der Webseite des Unternehmens steht beim Bewerbungsleitfaden, dass eine Krawatte beim Gespräch nicht erwünscht ist.

Wer hier trotzdem mit einer Krawatte erscheint, sammelt gleich Minuspunkte. Ergo gilt: Informieren, was das Unternehmen beim Gespräch sehen möchte und nicht einfach blind am Berufsbild alleine orientieren!

Auch interessant ➤ So binden Sie Ihre Krawatte richtig!

3. Grund – Unbequeme Krawatte = schlechteres Bewerbungsgespräch

Oft bleibt dem Bewerber ein gewisser Spielraum bezüglich der Kleiderwahl. Selbst wenn eine Krawatte angeraten bzw. optional möglich ist, kann es besser sein diese lieber wegzulassen. Wer selten Krawatten trägt, fühlt sich durch diese „eingeschnürt“ und unwohl.

Da eine Bewerbungssituation meist ohnehin mit viel Stress einhergeht, kann die Krawatte unter Umständen mehr Schaden als Nutzen anrichten. Das merkt der Gesprächspartner und „entlarvt“ das Ganze als „Show.“

Ein Vorstellungsgespräch mit Anzug ohne Krawatte – die sichere Wahl
Zusammengefasst gilt:

  • Eine Krawatte wirkt oft overdressed
  • Immer mehr Firmen verzichten bewusst auf Krawatten
  • Im Zweifel kann eine „ungewohnte“ Krawatte sogar schaden
  • Ein Anzug ist fast immer von Vorteil
  • Auch bei handwerklich-körperlich orientierten Berufen wirkt ein Anzug ohne Krawatte Wunder

Somit bleibt festzuhalten: Der Anzug ist und bleibt Pflicht – die Krawatte hingegen eine zweifelhafte Kür.

Wenn Sie den Job haben, könnte dieser Beitrag interessant für Sie sein! ➤ Die richtige Businesskleidung als Frau im Büro

Titelbil: © iStock – bernardbodo


The Author

Laura Seifert

Modisch gekleidete Frau auf der Arbeit

Die richtige Kleiderwahl für den Arbeitstag im Büro zu treffen ist nicht immer einfach. Denn fest steht: langweilig sollte Bürokleidung im Jahr 2020 keinesfalls sein! Außerdem stehen Komfort und Trendbewusstsein auch im Office hoch im Kurs – Hohe Ansprüche, die es tagtäglich zu erfüllen gilt. Mit diesen einfachen Kleiderregeln lässt sich der Büroalltag aber gleich viel stilvoller meistern.

Pxower-Dressing – Selbstbewusst im Hosenanzug

Der klassische Anzug lebt dieses Jahr neu auf! Aus der biederen Business-Version der letzten Jahrzehnte wird 2020 ein vielfältiges Stil-Highlight. Der Power-Suit verleiht seiner Trägerin ein modernes und selbstbewusstes Auftreten.

In dieser Saison kommt er in ganz unterschiedlichen Varianten daher, die jeder Figur und jedem Geschmack gerecht werden.

Es gibt ihn aus Materialien wie Baumwolle, Seide oder Wollmischungen mit einem kleinen Anteil Elastan, der für Bewegungsfreiheit und Tragekomfort sorgt.

Besonders hip sind aktuell Oversize-Schnitte im 80-er Look, aber auch Modelle mit Bindegürtel um die Taille erfreuen sich zur Zeit großer Beliebtheit.

Die Farbpalette des Power-Suits reicht von soften Pastell-Tönen, wie Zitronengelb, Babyrosa, Himmelblau oder Flieder über knalliges Pink, Rot und Königsblau bis hin zu klassischem Weiß oder Schwarz.

Für den Sommer wird der Blazer ganz einfach mit passenden Bermuda-Shorts in Knielänge kombiniert, die Business-Eleganz mit einem leichten Sommergefühl verbinden.

Kleidung im Büro – Das ist im Jahr 2020 Trend:

  • Hosenanzüge in allen Varianten
  • Marlenehosen, Culottes & Co.
  • Hochwertige Basics und Stoffe

Stoffhosen, Strick und Basics – Bürokleidung zum Wohlfühlen!

Home Office ist heute beliebter und alltäglicher denn je. Es ist also naheliegend, in Sachen Kleidung ein wenig mehr Komfort mit ins Office zu nehmen!

Doch für die Arbeit im Büro fällt die Kleiderwahl nicht immer so leicht wie für zuhause, denn Hoodie, Jogginghose & Co. sind vom Chef meist nicht gern gesehen. Deshalb sollte man sich lieber an die Mode No-Gos im Büro halten.

Glücklicherweise sind inzwischen auch im Büro bequeme Kleidungsstücke auf dem Vormarsch. Einst strenge Kleiderregeln werden heute weniger konsequent, sondern eher individuell umgesetzt.

Wo früher formelle Kostüme oder graue Bügelfalten-Anzüge im Trend waren, sind heute gehobene Freizeitkleidung oder gar officetaugliche Loungewear-Pieces angesagt.

Besonders tragbar im Arbeitsalltag sind leichte Stoffhosen, wie Marlenehosen, Culottes oder Hosen im Paperbag-Stil sowie locker fallende Blusen und hochwertige Basic-Shirts aus Naturmaterialien, die sich auch bei hohen Temperaturen noch angenehm auf der Haut anfühlen. Geeignete Styling-Partner sind Strick-Cardigans und unifarbene Pullover mit V- oder Rundhals-Ausschnitt.

Video: Business Outfits zusammenstellen | 5 Schritte für DEINEN perfekten OFFICE LOOK

Mix and Match – Stil mit Persönlichkeit

Kleidung im Büro muss heutzutage nicht mehr langweilig sein, es darf in den meisten Branchen in Sachen Kleidungsstil gerne experimentiert werden.

Die Mischung aus Business- und Freizeitkleidung lässt sich wunderbar nutzen, um die eigene Persönlichkeit durch die Kleiderwahl auszudrücken.

Individualität steht dieses Jahr auch bei Kleidung im Büro im Vordergrund. Der Trend entfernt sich zunehmend von schlichten, uniformartigen Ensembles, die sowohl die Bewegungsfreiheit als auch die Möglichkeiten des Stylings einschränken. Stattdessen werden bewährte Klassiker mit erfrischenden, modischen Highlights kombiniert und zeitgemäß neu interpretiert.

Aber Achtung: Bürokleidung darf heute zwar Lässigkeit ausstrahlen, sollte aber auch immer eine gewisse Eleganz wahren und typgerecht sein.

Ganz einfach klappt das mit dem Mix aus Kleidungsstücken im Business-Stil mit legerer Freizeitkleidung.

Mit gekonntem Stil-oder auch Mustermix, zum Beispiel durch die Kombination aus lässiger Jeans mit eleganter Bluse, kann die eigene Persönlichkeit unterstrichen und ein stylishes Statement gesetzt werden.

Kleiderregeln 2020 – Das ist dieses Jahr wichtig:

  • Typgerechtes Styling
  • Individueller Stil-Mix
  • Kleidungsstücke mit Komfort

Reiseratgeber

Business Outfits 2020 – Von klassisch bis leger ist alles erlaubt!

Bürokleidung darf dieses Jahr alles sein, solange die Kleidungsstücke typgerecht sind und das Outfit eine professionelle Optik wahrt. Von Power-Dressing im Hosenanzug über bequeme Stoffhosen bis hin zum Mix aus klassischen und legeren Kleidungsstücken – das Wichtigste bei der Kleiderwahl fürs Office ist im Jahr 2020 der Wohlfühlfaktor!

Titelbild: © iStock – Ridofranz


The Author

Laura Seifert

Outlet aus dem Inneren

Wer gerne ausgelassen Shoppen geht, der sucht nach günstigen Outlets in Deutschland, welche mit durch große Auswahl und den moderaten Preisen bei Designermarken, besonders beliebt sind. Von Metzingen bis Soltau, welches sind die besten Outlets in Deutschland?

Ingolstadt Village und Outletcenter Metzingen – günstig Shoppen im Süden Deutschlands

In unmittelbarer Nähe zu München, nur eine knappe Stunde Autofahrt entfernt, befindet sich das beliebte Ingolstadt Village.

Die Outletcity ist Teil einer Kette, welche noch 9 weitere Standorte in Deutschland hat. Das bezaubernde Ambiente rührt von der romantischen Jugendstil-Optik und sorgt für ein luxuriöses Flair.

In über 80 verschiedenen Läden, findet der Käufer eine breite Auswahl an verschiedenen Luxusmarken, wie Versace, Prada, Birkenstock und Sandro, auf welche es ganz jährlich bis zu 60 Prozent Rabatt gibt.

Ebenfalls im Süden Deutschlands gelegen, im wunderschönen Gebiet der schwäbischen Alp, findet sich die Outletcity Metzingen wieder.

Das Outletcenter überzeugt durch eine moderne und zeitgemäße Optik, sowie ein luxuriöses Wohlfühlambiente.

Besonders hervorzuheben ist die besondere Lage, denn das Outletcenter liegt mitten in Metzingens Innenstadt und nicht wie viele andere Outlets etwas außerhalb.

So lässt sich der entspannte Bummel durch die Stadt, mit einem Ausflug dorthin bequem kombinieren. Auch hier gibt es über 90 Luxusmarken zu Preisen wie bei einem Fabrikverkauf.

McArthurGlen Designer-Outlet – die besten Outlets im Norden

Direkt im wunderschönen Neumünster, nur 40 Minuten Autofahrt von Hamburg entfernt, liegt das McArthurGlen Designer Outlet. Die Gebäude sind typisch norddeutsche Klinkerbauten und repräsentieren die örtliche Architektur.

So wird das Traditionelle mit dem Modernen verknüpft, was für eine besondere Wohlfühlatmosphäre sorgt. Das McArthurGlen in Neumünster überzeugt durch insgesamt 110 verschiedene Shops.

Von sportlich bis hin zu Luxusmarken und edlem Schmuck, ist in Neumünster alles vertreten. Kunden finden hier beliebte Marken wie Billabong, Closed und Skagen und können fast immer mit großen Preisnachlassen rechnen. Das McArthurGlen ist auch im ruhigen Münsterland vertreten.

Die wichtigsten Eckdaten kurz im Überblick:

  • über 17000 Quadratmeter Verkaufsfläche
  • 72 verschiedene Läden
  • Auswahl aus über 100 verschiedenen Marken
  • Beliebte Marken: Scotch & Soda, Levis, Liebeskind

Auch hier kommt wieder die regionaltypische Bauweise der Gebäude zur Geltung und manche Läden sind sogar in denkmalgeschützten Gebäuden untergebracht.

Neben verschiedenen Designermarken, bietet das familienfreundliche Outletcenter auch eine große Auswahl an verschiedenen Wohnaccessoires und Einrichtungsgegenständen an.

Designer Outlet in Soltau und Wolfsburg – besonders attraktiv für Touristen

Das Designeroutlet in Soltau zählt zu den beliebtesten Outlets in Deutschland. In der Nähe befinden sich viele, bei Touristen beliebte, Ausflugsziele, wie beispielsweise die Lüneburger Heide, der SerengetiPark in Hodenhagen oder der Heide Park.

Klein aber fein lautet hier die Devise, auf knappen 13.500 Quadratmetern, erstrecken sich viele Häuschen mit den regionaltypischen Reetdächern. Die Outletcity befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Autobahn und verfügt über eine riesige Parkfläche.

Neben einer breiten Auswahl von über 80 verschiedenen Marken, finden Kunden hier ebenfalls praktische Einrichtungs- und Dekoartikel für den eigenen Wohnraum.

Das Designer Outlet in Wolfsburg hingegen, befindet sich zentral gelegen direkt in der Innenstadt. Auf 16000 Quadratmeter erstrecken sich dort über 70 verschiedene Shops, welche begehrte Luxusmarken und angesagte Streetwear anbieten. Die ellipsenartige Bauweise der Gebäude sorgt für eine angenehme Atmosphäre beim Bummeln und Shoppen.

Reiseratgeber

Hochwertige Kleidung zu günstigen Preisen – sparen durch Fabrikverkauf und Outlets

Wer gerne hochwertige Markenkleidung kauft, jedoch kein kleines Vermögen ausgeben will, der stattet einem der vielen Outlets in Deutschland einen Besuch ab. Die besten Outlets in Deutschland sind im ganzen Bundesland verteilt und bieten neben einer schönen Atmosphäre, auch eine breite Auswahl an Kleidung und Wohnaccessoires an.

Titelbild: © iStock – kruwt

 


The Author

Laura Seifert

Frau legt einen Waschball in die Waschmaschine

Wer sich in seiner Wäsche wohlfühlen möchte, muss diese pflegen und regelmäßig waschen. Dabei wird die Umwelt belastet. Damit die Umweltschäden durch die Waschmittel und durch ein falsches Waschen jedoch gering gehalten werden und ganz nebenbei auch die eigene Geldbörse geschont wird, sollten einige Waschtipps beachtet werden.

Es wird zu oft und doch zu wenig gewaschen

Heute wird eine rote Garderobe getragen, morgen ein blaues Shirt und übermorgen eine weiße Bluse. Der tägliche Wechsel der Oberbekleidung ist in Industrienationen ganz selbstverständlich.

Dabei werden die Kleidungsstücke sofort nach dem Tragen in die Waschmaschine geworfen, ohne auf deren Verschmutzung zu achten.

Ein kleiner Fleck wird nicht lokal ausgewaschen, sondern die gesamte Wäsche landet in der Maschine.

Das führt zu vielen Waschgängen, die gar nicht notwendig sind. Weil unsere Wäsche jedoch sehr unterschiedlich ist, sind die einzelnen Waschladungen jedoch nicht gefüllt.

Oft werden in Haushalten viele Waschladungen, jede nur mit der halben möglichen Füllmenge, gereinigt. Umweltfreundlich Wäsche waschen sieht anders aus!

Waschtemperatur und Waschmittel bestimmten den Reinheitsgrad

Um umweltfreundlich Wäsche zu waschen, muss die Waschtemperatur den zu reinigenden Wäschestücken entsprechen. Allerdings entsprechen die meisten Angaben an den Kleidungsstücken stark verschmutzter Wäsche.

Für eine normale Verschmutzung reicht es, wenn Buntwäsche bei 40-50 Grad, weiße Wäsche bei 60 Grad und Feinwäsche bei 30 Grad gewaschen wird.

Das Waschpulver muss ebenfalls richtig dosiert werden und richtet sich dabei nach dem Verschmutzungsgrad und dem Härtegrad des Wassers.

Der Härtegrad kann bei den lokalen Stadt- und Wasserwerken erfragt werden. Experimente mit geringeren Waschmittelmengen, als auf den Waschmitteln angegeben, bringen sehr gute Ergebnisse und lohnen sich langfristig.

Flüssigwaschmittel und Weichspüler sollten generell vermieden werden. Sehr schädlich für die Umwelt sind auch mit Flüssigwaschmittel gefüllte Kapseln, die sich im Wasser auflösen. Hier wird die Umwelt zusätzlich mit den Plastikpartikeln der Verpackung belastet.

Video: Wäsche umweltfreundlich sauber waschen | Visite | NDR

Alternativen zu einem klassischen Waschmittel suchen

Industriell gefertigte Waschmittel enthalten Inhaltsstoffe, die nicht oder nur langfristig abbaubar sind und die Umwelt schädigen können, wie:

  • Tenside, die für die Trennung von Fett und Wasser zuständig sind und die Reinigungsleistung der Mittel erhöhen
  • chemisch erzeugte Duftstoffe, die bei vielen Menschen Allergien auslösen und für die Mikroorganismen im Wasser schädlich sind
  • Konservierungsstoffe, die eine lange Haltbarkeit der Waschmittel sichern
  • Enthärter, die die Tenside unterstützen sollen

Damit die Umwelt jedoch nicht mit diesen Chemikalien belastet wird, stehen umweltfreundliche Alternativen zur Verfügung. Waschbälle werden direkt zur Wäsche in die Maschine gegeben und ersetzen die Reinigungsmittel.

Wer dennoch auf die Reinigungsmittel nicht verzichten möchte, kann etwas Waschpulver zugeben. Die verwendete Menge ist jedoch deutlich geringer. Ein umweltfreundliches Waschpulver wird aus Kastanien und Wasser gemacht.

Die Kastanien müssen mindestens acht Stunden im Wasser einweichten, anschließend kann das Wasser zum Waschen verwendet werden.

Ein Weichspüler kann auch aus Haushaltsessig oder Zitronensäure mit Wasser hergestellt werden. Damit der Geruch des Essigs nicht in die Wäsche dringt, können einige Tropfen eines ätherischen Öls beigemengt werden.

Reiseratgeber

Viele Schritte bestimmen die umweltfreundliche Waschart

Um die Wäsche umweltfreundlich zu waschen und die Umwelt nicht mit Chemikalien zu belasten, sollten nur volle Waschladungen mit einer geringen Menge an Waschpulver bei möglichst geringer Temperatur gewaschen werden. Beim Kauf eines Waschmittels sollte darauf geachtet werden, dass die Inhaltsstoffe abbaubar sind und aus natürlichen Bestandsteilen bestehen. Flüssigwaschmittel und Duftstoffe sollten vermieden werden. Essig, Zitronensäure, Kastanien oder Waschbälle liefern bei nur geringem Aufwand ein sehr gutes Waschergebnis.

 

Titelbild: © iStock – Darren Platts


The Author

Laura Seifert

Weiße Sneaker die geputzt werden

Sneaker sind super bequem und sehr beliebt. Leider lassen sie sich vorhandene Verschmutzungen nur schwer entfernen. Wie mit nur ein paar gängigen Hausmitteln getragene Sneaker wie neu erscheinen, wird im folgenden Text beschrieben.

Sneaker reinigen mit Backpulver

Das Wundermittel aus der Küche hilft nicht nur Kuchen und Gebäck sonder auch dabei verschmutze Sneaker in neuem Glanz erstrahlen zu lassen.

Benötigt wird, neben dem erwähnten Backpulver, die gleiche Menge an Spülmittel. Beides sollte sorgfältig miteinander vermischt werden.

Gut klappt das, wenn zum Mischen ein Schraubglas verwendet wird. Die beiden Zutaten, Backpulver und Spülmittel, werden hineingegeben, das Glas wird verschlossen und nun ordentlich geschüttelt.

Ist alles gut vermengt, werden mit einer Zahnbürste oder einem weichen Tuch in kreisenden Bewegungen dem Dreck der Kampf angesagt.

Nach einer kurzen Einwirkzeit wird der gesamte Schaum mit einem feuchten Tuch abgenommen und schon sind die Sneaker wieder sauber.

Mit der Backpulver-Spülmittel-Mischung können folgende Teile der Sneaker gereinigt werden:

  • Sohle
  • Stoff
  • Schnürsenkel

Video: Weiße Sneaker putzen mit Hausmitteln! So klappt’s am besten! | Galileo | ProSieben

Putz, putz, putz – runter mit dem Schmutz: Der Schmutzradierer

Was Wände, Oberflächen und Türen wie von Zauberhand säubern kann, das bekommt auch eine dreckige Sohle wieder strahlend weiß. Zunächst sollten alle groben Verunreinigungen von den Sneakern abgebürstet werden.

Im nächsten Schritt wird die Sohle mit der kleinen Wunderwaffe aus dem Drogeriemarkt ordentlich abgerubbelt. So werden hartnäckige Streifen schnell und einfach entfernt, ohne, dass auf chemische Bleichmittel zurückgegriffen werden muss.

Im Gegensatz zu anderen Reinigern wird die empfindliche Sohle bei diesem Reinigungstipp nicht angegriffen und die Sneaker überstehen die Reinigung ohne Probleme.

Auch bei Sneakern gilt: Vorsorge ist besser als Nachsorge

Bevor die geliebten Schuhe den Umwelteinflüssen ausgesetzt werden, ist es sinnvoll, sie nach dem Kauf und danach in regelmäßigen Abständen mit einem Imprägnierspray zu behandeln.

Das Gute daran ist, dass sie nicht nur vor Verunreinigungen geschützt werden, sondern gleichzeitig einen schützenden Film erhalten, der wasserabweisend ist. Bei Modellen aus Wildleder sollte vorher geprüft werden, welches Imprägnierspray sich am besten eignet.

Das Imprägtnieren sollte immer im Freien durchgeführt werden, da hierbei Dämpfe freigesetzt werden, die auf keinen Fall eingeatmet werden sollten.

Die Sneaker sollten gleichmäßig eingesprüht werden ohne, dass sie dabei durchnässen. Nach dieser Präventivmaßnahme sind sie bereit für die Straße.

Reiseratgeber

Sneaker mit Hausmitteln kostengünstig und effektiv reinigen

Mit den vorgestellten Haushaltsmitteln können Verschmutzungen von Sneakern kostengünstig und sehr effektiv beseitigt werden. Damit sich grober Schmutz erst gar nicht festsetzt, sollten die beliebten Schuhe in regelmäßigen Abständen gereinigt und mit entsprechenden Mitteln geschützt werden, damit der Träger lange Freude an seinen geliebten Sneakern hat.

Titelbild: © iStock – NorGal


The Author

Laura Seifert