Was trägt man zur Hochzeit als Gast? – Do’s und Dont’s

Was trägt man zur Hochzeit als Gast? Gäste werfen Konfetti auf Braut und Bräutigam

Eine Hochzeit ist natürlich immer ein fröhliches Event – doch nicht nur die Braut muss ich um ein schönes Kleid kümmern. Auch die Gäste müssen angemessen gekleidet sein, wobei es sich gerade bei Hochzeiten schwierig gestalten kann, das perfekte Outfit zu finden. Hier stellt sich meistens die Frage: Was trägt man zur Hochzeit?

Was trägt man zur Hochzeit: Do’s und Don’ts für die Frau

Frauen müssen als Gast auf einer Hochzeit vor allem eine Regel beachten: Ihr Outfit darf die Braut nicht in den Schatten stellen, immerhin ist es ihr großer Tag. Diese Regel wirkt sich auf die Kleiderwahl aus. Das Kleid des weiblichen Gastes sollte daher auf keinen Fall

  • weiß sein, aber auch angrenzende Farbtöne wie Beige, Cremefarben oder eierschalenfarbene Kleider sollten vermieden werden. Das sind die Farben der Brautmode.
  • Auch Schwarz ist als Trauerfarbe natürlich tabu,
  • aber auch glitzernde Kleider sollten nicht getragen werden.
  • Darüber hinaus ist auf einen zu tiefen Ausschnitt und auf zu hohe Schuhe zu verzichten – das Outfit sollte nicht zu sexy sein.

Was trägt man zur Hochzeit als weiblicher Gast? Besser ist es für weibliche Gäste, sich auf Absätzen mit einer Höhe zwischen 5 Zentimeter und 7 Zentimeter zu bewegen. Ein kleiner Ausschnitt ist in Ordnung, sollte allerdings ebenfalls nicht zu viel Haut zeigen. Der Saum des Kleides sollte das Knie umspielen, um nicht zu aufreizend zu wirken.

Bei der Farbe erweisen sich sanfte Pastelltöne als gute Wahl. Spricht die Braut eine Lieblingsfarbe aus, sollte diesem Wunsch natürlich nachgegangen werden! Wichtig ist natürlich außerdem, dass sich der Gast im Outfit wohlfühlt – zu enge Kleider sind ebenso wie unbequeme Schuhe nicht zu empfehlen, um einem schönen Abend nicht im Weg zu stehen. Accessoires wie Hüte oder Ergänzungen zum Outfit wie ein schicker Blazer peppen den Look dagegen auf.

Was trägt man zur Hochzeit als Mann?

Männliche Gäste müssen sich natürlich auch vor der Hochzeit überlegen, was sie tragen möchten.

Hier gilt jedoch: Übertriebene Outfits sind ebenso unangebracht wie ein zu legerer Look! Die Jeans und das gemusterte Karohemd dürfen daher im Schrank bleiben. Ebenso sollte auch der Mann Schwarz nach Möglichkeit vermieden werden.

Sinnvoller ist es, sich als männlicher Gast am Bräutigam zu orientieren: Trägt dieser einen Smoking, sollte auch der Gast einen schicken Anzug tragen. In der Regel sind Männer bei einer Hochzeit mit einem dunklen Anzug immer gut gekleidet. Geeignete Farben sind hier zum Beispiel Grau, ein dunkles Blau oder Braun.

Den Dresscode beachten, um perfekt gekleidet zu sein

Im Idealfall gibt das Hochzeitspaar auf der Einladung bereits einen Dresscode vor – das erleichtert die Wahl des Outfits natürlich ungemein. White Tie beschreibt dabei einen sehr eleganten Anlass, bei dem von Frauen ein bodenlanges Abendkleid erwartet wird. Das elegante Kleid wird am besten mit einer Stola kombiniert. Männer greifen hier zum schwarzen Frack, der stilecht mit einer weißen Fliege getragen werden sollte.

Black Tie beschreibt ebenfalls einen eleganten Look, allerdings etwas abgeschwächt: Männer tragen hier einen Smoking mit einer schwarzen Fliege, Frauen greifen hier ebenfalls zum eleganten Abendkleid. Das Kleid muss hier allerdings nicht zwingend bodenlang sein. In einigen Fällen gibt die Braut auf der Einladung auch ein bestimmtes Motto oder ein Farbkonzept vor, das von den Gästen natürlich eingehalten werden sollte.

Video: Festliche Frisuren für die Hochzeit – einfach & selbstgemacht

Mit dem richtigen Outfit zur Hochzeit

Wer nach dem passenden Outfit für eine Hochzeit sucht, sollte sich in erster Linie an der Einladung orientieren: Hier ist häufig ein Dresscode vorgegeben. Grundsätzlich gilt für Frauen jedoch, dass sie nicht zu sexy sein sollten und der Braut nicht die Show stehlen dürfen – knielange, pastellfarbene Kleider sind hier perfekt. Männer können mit einem Anzug in einer gedeckten Farbe fast nichts falsch machen.

Titelbild: ©istock.com – omgimages


The Author

Laura Seifert

Comments

Leave a Reply