Schal binden – 9 stylische Möglichkeiten deinen Schal zu tragen!

Schal binden - Frau mit Mütze und warmem Schal

Beginnt die kalte Jahreszeit, können endlich auch wieder Schals getragen werden. Kuschelig weich oder stylisch zum Outfit – ein Schal ist ein echtes Allround-Talent und kann auf verschiedene Arten getragen werden.

Schlicht und elegant für den Büroalltag

Gehäkelt, gestrickt oder gewebt wertet ein Schal jedes Outfit auf, setzt Akzente und vervollständigt den Look. Einen Schal binden kann eine sehr kreative Angelegenheit sein. Ein schlichter Schal unterstützt ein Outfit, fügt sich wunderbar in Farbkombinationen ein und hält den kalten Winterwind vom Hals fern.

Einen schlichten Schal zu binden sollte auf eine ebenso elegant-schlichte Art geschehen. Der European Loop zum Beispiel ist eine ganz klassische Art einen langen Schal in Form zu legen. Den Schal gleichmäßig zusammenlegen, einmal um den Hals winden und dann das offene Ende durch die Schlaufe am anderen Ende ziehen – fertig ist der warme Kuschel-Look.

Eine andere schlichte Variante ist es den Schal zweimal um den Hals zu schlingen und dann die Enden vorne durch einen legeren Knoten fixieren. Diese Methode eignet sich vor allem für Schals im XXL-Format.

Elegant und businesslike ist auch der Krawattenknoten. Er passt hervorragend zu eher dünnen und schmalen Schals und zaubert einen Hauch von kuscheligem Understatement in jedes Büro-Outfit.

So wird das Winteraccessoire in den Casual-Style integriert

Der Herbstspaziergang am Sonntag oder Drachensteigen lassen mit den Kindern – in der Freizeit kommt man um das wärmende It-Piece aus Wolle nicht herum. In der Freizeit kann sich ausgetobt werden in Sachen Schal, wer mutig ist kombiniert ihn immer wieder neu zu verschiedenen Outfits.
Bunt, alltagstauglich und warm muss er sein und den Schal zu binden ist im Casual-Look eine spannende Sache.

Zurückhalten muss man sich nämlich nicht, große Schals, die fast schon als Stola durchgehen wollen ebenso in Form gebracht werden wie der witzige, bunt gemusterte selbstgestrickte Schal mit den unzähligen Fransen an beiden Enden. Alles was Farbe in den Alltag bringt, kuschelig weich ist und ein Gefühl von Geborgenheit hervorruft ist willkommen.

Der Schal für den Casual-Look kann folgendermaßen getragen werden, als:

  • Loop-Schal, bei dem die Enden zusammengebunden werden und der mehrfach um den Hals geschlungen wird
  • Knotenschal, bei dem auf einer Schalseite ein Knoten gemacht wird, durch den die andere Schalseite durchgezogen wird
  • Wasserfall, indem der Schal wie gewohnt um den Hals geschlungen wird, ein Ende jedoch in der Schlinge versteckt wird und das andere Ende locker heraushängt
  • Kapuzenschal, indem der Schal über den Kopf gelegt wird und ein Ende über die Schulter drapiert wird
  • doppelte Schlinge, also die European-Loop-Technik mit einem zusätzlichen Knoten

Die Fashionistas unter den Schalträgerinnen binden den Schal übrigens gar nicht. Der große Schal wird in unterschiedlichen Varinaten lediglich als Tuch um die Schultern gelegt und mit einem Gürtel in der Taille festgehalten.

Video: Schal richtig binden – 15 Arten!

Schal binden leicht gemacht – weniger ist mehr

Einen Schal zu binden muss nicht kompliziert sein, auch mit einfachen Techniken lässt sich das Accessoire modisch stylen. Manchmal ist eine lockere Bindung im Undone-Look sogar reizvoller als ein akkurat zurecht gezogener Schal. Schick, warm und ungezwungen – so passt der Schal perfekt ins Winteroutfit und darf keinesfalls im Kleiderschrank fehlen.

Titelbild: ©istock.com – Ridofranz


The Author

Laura Seifert

Comments

Leave a Reply