Modeaccessoires für den Mann: Die Trends 2016

Selbstbewusste modische Herren sind im Modehimmel angekommen. Die Zeiten, als sie sich kaum für Bekleidung und Accessoires interessierten, sind gottseidank längst vorüber. Männer, die großen Wert auf ihr Äußeres legen, haben ihren individuellen Stil gefunden und leben ihn ganz konsequent sowie selbstbewusst aus. Was in diesem Jahr total angesagt ist, verraten wir hier. Von dem Nasenfahrrad über den stylishen Binder bis zum extravaganten Schmuck ist vieles erlaubt und begehrenswert.

Kleine Dinge, die einen Mann sofort ins Scheinwerferlicht rücken

Meistens sind Herren, die ihre Accessoires wohlüberlegt auswählen, auf der richtigen Seite. Es gibt viel modisches Zubehör, auch der verschiedensten Labels, die raffiniert ausgesucht, hervorragend miteinander harmonieren. Ein edler Ledergürtel der zum Schuhwerk des Trägers passt, ist nur zu empfehlen. Da spielt es keine Rolle, dass diese Teile von einerm Hersteller gefertigt wurden, da ist das optimale Zusammenspiel gefragt. Denn Kenner haben auf dem ersten Blick einen Sinn für Zusammengewürfeltes oder modisches Empfinden.

Nicht umsonst, gibt es den wahren Leitsatz, dass die Armbanduhr und die Schuhe beim ersten Zusammentreffen als eine Art von Visitenkarte gelten. Hier zeigt sich der wirkliche Gentlemen, ob er einen spürbaren Sinn für Qualitäten und Kombinierbarkeit besitzt. Die großen Markenuhren stehen nicht mehr so im Mittelpunkt wie einst. Der Trend sind Luxusuhren die aber dezent getragen werden. Da sind die neuen bunten Modelle eher schon alltagstauglich. Viele Männer besitzen eh mehrere unterschiedliche Exemplare um zum jeweiligen Outfit passend glänzen zu können.

Das Richtige für Business und Freizeit entdecken

Trendsetter neigen zu farbigen Socken. Hier sollte nur ein Augenmerk auf die Kombination gelegt werden. Nicht bunt ist angesagt, nur das richtige Zusammenspiel zwischen den einzelnen Teilen sollte stimmig sein. Weiße Socken zu schwarzen Hosen sind ein No-Go, da können schon einmal rote Socken zu einem schwarzen Anzug sehr trendig wirken. Bei grell bedruckten Motiven sollten Männer allerdings Vorsicht walten lassen. Das gilt übrigens genauso für Krawatten.

Auch große geränderte Brillen in allen erdenklichen Farben gelten zurzeit als up to date. Ob Horn, Titan oder andere Ausführungen, sie alle gehören zum individuellen Erscheinungsbild eines gepflegten Herrn. Sie unterstreichen den Widererkennungswert eines Menschen und sagen viel über seine Individualität aus. Da sind runde, ovale sowie die wieder neu entdeckte Pilotenform wieder dabei.

Video: Giorgio Armani – 2016 Spring Summer Menswear Collection

Der Trend zu guter Qualität bleibt ungebrochen

Ob es um die praktische Geldbörse aus feinem Leder geht oder um die richtige Tasche fürs Business, Männer achten wieder vermehrt auf Material sowie Funktionalität. Das Handgepäck fürs Büro sollte schon den Platz für einen Aktenordner beziehungsweise ein Tablet bereithalten. Übersichtlich angebrachte Fächer sorgen für perfekte Ordnung und Übersichtlichkeit. Das gilt zunehmenderweise auch für ein Portemonnaie. Dieses beherbergt ja immer mehr Kredit- und Kundenkarten als das schnöde Bargeld.

Immer mehr Handgelenke werden mit Armbändern aus edlen Materialien verziert. Darunter Leder, Silber, Gold und Edelstahl. Der Trend zu Ringen ist ebenfalls ungebrochen. Von preiswert bis teuer, ist alles erlaubt und erhältlich. Modische Zeitgenossen haben auch die guten alten Manschettenknöpfe wieder entdeckt. Bei Schals, Einstecktücher und Handschuhen liegt das Augenmerk ebenfalls auf die Kombination mit der übrigen Garderobe. Ganz klar im Vormarsch sind Kopfbedeckungen aller Art. Von der kultigen Strickmütze aus Omas Zeiten über sportlichen Caps sind bei Geschäftsleuten elegante Hüte wieder gefragt. Sie geben einen seriösen Touch und sehen obendrein extravagant aus.

Reiseratgeber

Alles in Allem haben Männer die totale Auswahl an erlesenden Accessoires

Von Casual bis zu elegantes modisches Zubehör sind da keine Grenzen gesetzt. Der Markt hält ein reichhaltiges Angebot bereit, um alle Geschmäcker und Vorlieben zu befriedigen. Wie sagte doch die legendäre Modeschöpferin Coco Chanel: „Ein Mann kann anziehen, was er will – er bleibt doch nur ein Accessoire der Frau.“

Titelbild: Copyright: webphotography


The Author

Laura Seifert

Comments

Leave a Reply