Der Lagen-Look – so stylisch wird der Herbst!

Mehrere Oberteile in herbstlichen Farben aufgehängt auf einem Kleiderständer

Die Herbsttage sind oft ein wenig launisch, die Sonne wechselt sich mit dunklen Regenwolken ab, der Morgen und der Abend sind oft schon frostig und am Nachmittag ist noch bestes Sonnenwetter angesagt. Die Kleidung muss also auf die Kapriolen der Herbsttage abgestimmt werden, perfekt gelingt das mit dem sogenannten Lagen-Look.

Die Idee des Lagen-Looks

Der Lagen-Look oder das Zwiebelschalenprinzip sind recht schnell erklärt. Mehrere dünne und dicke Kleidungsstücke werden übereinander gezogen und können bei Bedarf einzeln ausgezogen werden, so dass man immer an die Außentemperatur angepasst ist. Es muss weder geschwitzt noch gefroren werden und die Gefahr sich zu erkälten wird minimiert. Neben dem Warmhaltefaktor gibt es natürlich auch noch den modischen Gesichtspunkt. Eine Weste über einen Longpullover ist ein Outfit für viele Gelegenheiten und kann sowohl verspielt als auch bürotauglich sein.
Achten sollte man beim Layering-Look auf folgende Aspekte:

  • maximal vier Schichten übereinander tragen
  • unterschiedliche Längen sind ein Muss um stylish zu wirken
  • keine Schicht sollte auf der breitesten Stelle des Körpers enden
  • wer klein ist, sollte die längste Lage maximal bis zur Mitte des Oberschenkels wählen
  • verschiedene Kleidungsstücke, die Ton in Ton gehalten werden, bringen den Lagen-Look am besten zur Geltung
  • wenn der Look aufgrund der Schichten zu unförmig wird, kann ein breiter Taillengürtel Abhilfe schaffen

Der Lagen – Look im Herbst – Must Haves für Fashionistas

Die Modetrends im Herbst lassen einen aufregenden Lagen-Look zu. Der Animal-Print ist dabei besonders angesagt und kann als zartes Top unter der weißen Bluse für reizende Einblicke sorgen, doch auch der Blazer im Leo-Look mit einer schlichten Longbluse darunter interpretiert den Layering-Look neu. Der trendige Cowboy-Look ist ebenfalls wie gemacht für den Zwiebel-Style. Hierfür einfach eine Weste über das Karo-Hemd ziehen oder das Jeanshemd mit Pullunder obendrüber einfach zum kurzen Blazer kombinieren und fertig ist der Cowboy-Lagen-Look.
Sweatshirts und -jacken von Esprit passen ebenso zu den Zwiebellagen und halten morgens auf dem Weg zur Arbeit warm, sind aber ebenso schnell über den Stuhl gehängt oder um die Hüften gebunden, wenn die Mittagssonne lacht.

Der Hit der Saison ist übrigens Tweed und erstaunlicherweise ist auch der dicke Wollstoff schnell in den Lagen-Look integriert. Ein kurzer Mini aus Tweed und eine dünne Bluse, die unter dem passenden Tweedblazer hervorlugt gehören zweifelsfrei in die Kategorie Lagenlook. Für die Taxifahrt zur After-Work-Party kann ein Trenchcoat für den passenden Chic und den wärmenden Effekt sorgen.

Video: Layering » Mode-Tutorial » Lagenlook richtig stylen | STYLIGHT

Muster und Farben

Unterschiedliche Längen sind wichtig für einen gelungenen Lagen-Look, aber auch Muster und verschiedene Materialien sind unverzichtbar für ein gelungenes Outfit für den Herbst. Wer mit der Dicke und dem Stil der Stoffe spielt, hat auch den entscheidenden Vorteil sowohl dicke als auch dünne Kleidung zu tragen und sich der Temperatur perfekt anzupassen. Lange Satinbluse und kurzer Strickpulli sind eine ideale Kombi in Sachen Layering-Look für den Herbst. Denn das kühle Satin und die warme Wolle gehen eine Symbiose ein, die warm hält, schick ist und trotzdem auch für warme Stunden geeignet ist, denn der Pulli kann ganz einfach ausgezogen werden.
Wer den Lagen-Look modisch auf die Spitze treiben will, wählt neben den unterschiedlichen Längen auch unterschiedliche Muster. Punkte und Streifen, Wellen und geometrische Formen – alles ist erlaubt, aber ehe es zu bunt und unübersichtlich wird, lieber nur zwei Prints oder zwei verschiedene Farben miteinander kombinieren.

Lagen für den Herbst – so sieht’s gut aus

Reiseratgeber
Der Lagen-Look ist optimal für die unterschiedlichen Tagestemperaturen. Viele Kleidungsstücke die im Herbst 2018 angesagt sind, eignen sich hervorragend für den Zwiebel-Look und lassen aufregende Kombinationsmöglichkeiten zu.

Titelbild: ©iStock.com – nicoletaionescu


The Author

Laura Seifert

Comments

Leave a Reply