High Heels richtig tragen: Tipps & Tricks für schmerzfreie Füße

Frauen mit High Heels

Adieu schmerzende Fußballen, Krämpfe und Blasen! Mit diesen tollen Hacks gegen Schuhschmerzen lassen sich alle High Heels bequem tragen!

Schmerzfrei in hohen Schuhen: die Vorbereitung

Tag und Nacht auf hohen Hacken? Das geht! Für ein harmonisches Miteinander von Füßen und Schuhen gilt es im Vorfeld einige Vorbereitungen zu treffen. Sie ist das A und O für das Überleben in Stilettos: die richtige Fußpflege. Da gepflegte Füße gleichzeitig auch widerstandsfähiger sind, sollten diese regelmäßig von Hornhaut befreit werden. Mit einer Keramikfeile lassen sich die gefährdeten Stellen sanft abrubbeln. Eine tägliche Extraportion Creme macht die Haut zudem elastisch und weniger anfällig für Druckstellen.

Auch der regelmäßige Besuch bei der Pediküre beugt fiesen Schuhschmerzen wirksam vor.

Vor dem Einsteigen in die Stilettos kommen im besten Fall folgende Produkte zum Einsatz: Puder oder desodorierende Cremes für ein trockenes Hautgefühl sowie unsichtbare Pflaster, welche die gefährdeten Hautpartien im Vorfeld vor Blasenbildung schützen.

Bequeme High Heels? So geht’s!

Mit diesen Tipps & Tricks wird das Tragen von hohen Absätzen einfach und bequem!

  1. Eine Nummer größer: Wer jobbedingt viel in hohen Schuhen unterwegs ist, der sollte diese stets eine Nummer größer kaufen und die Schuhspitze mit Watte oder Stoff auspolstern. In High Heels schwellen die Füße oftmals schnell an. Die Folge: Der Schuh drückt.
  2. Zehen tapen: Werden der dritte und der vierte Zeh mithilfe eines medizinischen Klebebands getapt, entlastet dies den Fußballen enorm und der Tragekomfort wird erhöht.
  3. Plateau-Absatz: Sie eignen sich hervorragend für lange Party-Nächte, da sie den Druck gleichmäßiger auf die Füße verteilen als dünne Stiletto-Absätze.
  4. Ballen-PolsterExtrapolster für mehr Komfort gelten als Geheimwaffe im Kampf gegen Druckstellen, Blasen & Co.! Verfügt der Schuh nicht bereits beim Kauf über eine zusätzliche Polsterung der Ballenpartie, schafft ein Ballen-Polster aus dem Drogeriemarkt Abhilfe.
  5. Schuhe dehnenLeder-Dehnsprays schummeln schnell eine Schuhgröße mehr heraus und verhindern so, dass sich der vordere Fußteil beim Tragen zu eng anfühlt.

Last-Minute-Tipps gegen Schuhschmerzen

SOS! Auch diese simplen Tipps beugen Schmerzen in hohen Hacken effektiv vor. Eine Option ist, erst unmittelbar vor dem Termin in die hohen Schuhe zu steigen und längere Wege ganz bequem in Sneakers zurückzulegen.

Reiseratgeber
Folgende kleine Utensilien entfalten im Ernstfall eine große Wirkung und sollten in keiner Clutch fehlen: DeotücherBlasenpflaster und ein spezieller Anti-Blasen-Stick.

Wenn gar nichts mehr hilft: Um auch für den Party-Supergau gerüstet zu sein, lohnt es sich, Flip-Flops für den Notfall einzupacken.

Kauf-Tipp: Billige Schuhe schonen zwar den Geldbeutel, aber nicht die Füße. Je höher der Absatz ist, desto teurer darf das Schuhmodell daher auch sein. Die meisten teuren Absatzschuhe sind bereits mit einem gut gepolsterten Ballenbereich ausgestattet. Auch die Statik des Absatzes ist für ein gutes Fußgefühl verantwortlich.

Video: HIGH HEELS OHNE SCHMERZEN – Tipps & Tricks

Wer schön sein will, muss leiden? Stimmt nicht!

Sie sind nicht nur schön, sie lassen ihre Trägerin auch wunderbar groß erscheinen: High Heels. Um auf den hohen Absätzen nicht nur elegant, sondern auch schmerzfrei dahinschweben zu können, helfen bereits ein paar einfache Fashion-Hacks. Dann gehört auch der „Walk of Pain“ schnell der Vergangenheit an!

Titelbild: ©iStock – igor_kell


The Author

Laura Seifert

Comments

Leave a Reply