Hawaii Mode – Warum wir Hawaiihemden mit Ananas, Flamingos & Co. lieben

Das Hawaiihemd wird seit Jahrzehnten geliebt oder belächelt und überrascht immer wieder mit neuen Karibikmotiven. Luftig, farbig und mit kurzen Ärmeln ist die Hawaii Mode geradezu ein Must-Have im sommerlichen Freizeitoutfit der Männer.

Hawaii Mode, Alohashirt und modische Attribute

Hawaiihemden entstehen in den 1920er Jahren auf Pago-Pago. Die bunt bedruckten und luftigen Hemden aus Seide kleiden eine Tanzgruppe. In den 1930er Jahren werden die Hemden in kleinen Serien hergestellt und als Aloha Shirts mit Markenzeichen verkauft. Heute sind die Hawaiihemden in vielen Materialien und in vielfältigem Dekor zu bekommen und liegen absolut im aktuellen Modetrend.

Originale Hawaiihemden

  • Die Alohahemden haben immer einen geraden Saum, weil sie grundsätzlich über der Hose getragen werden.
  • Typisch sind ein lockerer Schnitt und kurze Ärmel sowie Brusttaschen.
  • Die Motive stammen aus Flora und Fauna Hawaiis oder zeigen Götterfiguren und Musikinstrumente.
  • Die Brusttaschen des Hemdes sind in das Motiv eingepasst.
  • Wichtig sind Knöpfe aus Kokosnussschalen.
  • Das Hemd besteht aus Seide, trägt individuelle Etiketten und es muss auf Hawaii hergestellt sein.

Reiseratgeber

Sommerfeeling

Sommerlaune vermitteln die unzähligen neuen Variationen der Hawaiihemden. Die Hemden sind mit maschinenwaschbaren Hemdenknöpfen versehen, werden teilweise mit Langarm hergestellt und lassen sich vielseitig in den angesagten Freizeitlook integrieren.

Gute Laune und prominente Vorbilder

Die Hawaii Mode schreit geradezu nach Freizeit. Ein Hawaiihemd mit Sonnenuntergang oder klassischen Hibiskusblüten versetzt bereits durch seinen Anblick in Ferienlaune und entführt auf die karibische Ferieninsel. Das Hawaiihemd im klassischen Schnitt umspielt den Körper und zeichnet keine Konturen nach. Vollständig und dennoch luftig bekleidet – besser geht es kaum.

Vorbilder sind bei Musikbands und in Filmen zu finden. Frank Sinatra dreht 1953 auf Honolulu und fällt mit Hawaiihemden ins Auge. In den 1960er Jahren bekleidet sich Elvis Presley bei allen seinen Konzertauftritten mit Alohahemden. Ein Dauerbrenner wird in den 1980er Jahren die US-Fernsehserie Magnum mit Tom Selleck im obligatorischen Hawaiihemd. Einzelne Politiker lasen sich ebenfalls in der Hawaii Mode sehen. Beispielsweise trägt Barack Obama (2009 – 2017 US-Präsident), auf Hawaii geboren, sogar ein Hawaiihemd bei seinem Besuch 2013 in Frankfurt am Main.

Sommergarderobe und stylisches Männeroutfit

Einem akkurat gekleideten Herrn hilft das Hawaiihemd, seine Garderobe aufzulockern. Jüngere und legere Herren unterstreichen mit einem Hawaiihemd ihren unangepassten Stil. Das Alohahemd ist zum stylischen Attribut selbstbewusster Männer avanciert. Für den Träger des Hemdes werden passende Muster und Farben zu wichtigen Akzenten der Garderobe. Viele Hersteller und Marken präsentieren Hawaiihemden in unterschiedlicher Qualität. Preiswerte Hemden lassen sich stimmig mit qualitativ höherwertigen Teilen kombinieren.

Weil ein Hawaiihemd bereits sehr auffällig ist, sollte die übrige Bekleidung dezent und beispielsweise in einem Farbton sein. Herrenjeans, mit langen oder mit kurzen Beinen, passen immer. Chinos können farblich perfekt auf das Hemd abgestimmt werden. Mit einer klassischen langen Stoffhose und einem leichten Pullover wird ein Alohahemd aus Seide stylisch für ein Treffen mit Freunden im Restaurant aufgewertet. So wird ein Hawaiihemd schnell zum Lieblingsstück.

Video: Jürgen von der Lippe

Ein luftiges Hemd für jedes Alter

Das Hawaiihemd ist ein Evergreen. Es passt Jung wie Alt und fällt immer auf. Als typisches Sommerhemd wird es über einem farblich passenden T-Shirt sogar bei kühlerem Wetter tragbar. Ein aktueller Modetrend verbindet das Hawaiihemd mit einer edlen Seidenhose zum Alltagsoutfit. Der Stil eines Mannes ist ausschlaggebend dafür, ob die Hawaii Mode komisch oder als Stilmittel für ein peppiges Outfit wahrgenommen wird. Grundsätzlich muss sich der Mann mit dem Kleidungsstück identifizieren.

 

Titelbild: ©istock.com – amazingmikael


The Author

Laura Seifert

Comments

Leave a Reply