Festival Outfits 2017: So bereitet ihr euch auf die kommende Festivalsaison vor

Blondes Mädchen mit Sonnenbrille tanzt mit ihren Freunden auf einem Musik-Festival

Bereit für einen unvergesslichen Festivalsommer? Egal ob Rock, Pop oder Indie – Festivals sind eine Welt für sich. Bei den Musikevents könnt ihr nicht nur musiktechnisch abgehen, sondern euch auch modisch austoben. Welche Festival Outfits 2017 hoch im Kurs stehen, verrät unser Style-Guide für die kommende Open-Air-Saison.

Auch 2017 dabei: unverzichtbare Klassiker der Festivalsaison

Zum traditionellen Festival-Dresscode gehören Jeans, bevorzugt in der kurzen Version. Denn Denim Shorts setzen die Tanzbeine so richtig in Szene. Sie sind unverwüstlich und sehen selbst mit ein paar Schlammspritzern oder Grasflecken immer noch gut aus – besonders bei Jeans im Used Look. Auch Kleider im Boho-Stil, etwa mit Blumendruck, versetzen euch direkt in Festivalstimmung. Die lässig fallenden Kleider nehmen im Gepäck kaum Platz weg, sind ultrabequem und sehen mit Boots und Jacke gestylt richtig gut aus.

Vorsicht bei Leder: Derbe Lederjacken sehen zu zarten Blusen und Kleidern zwar cool aus, können auf Dauer aber ganz schön schwer und warm werden. Lieber auf die Denim-Variante setzen! Was noch zum offiziellen Festival-Look gehört, sind Fransen. Sie peppen

  • Jacken,
  • Taschen,
  • Röcke
  • oder Tops

sofort auf und schwingen im Rhythmus der Musik mit.

Festivaltauglich wird das Outfit nur mit flachen Schuhen! An heißen Festivaltagen dürfen Sandalen oder Flats nicht fehlen. Bei miesem Wetter lieber ein paar robuste, kurze Boots oder Gummistiefel einpacken.

Das Festival Outfit 2017 runden die richtigen Accessoires ab:

  • Schmuck im Boho-Look mit Federn oder Edelsteinen wie Türkis und Jaspis,
  • Sonnenbrillen und große Hüte
  • oder lässig gewickelte seidene Kopftücher

Sie bieten je nach Wetterlage Schutz vor Wind oder praller Sonne und einen modischen Ausweg an zeltbedingten Bad-Hair-Days.

Fanny Packs sind zurück! Die Bauchtaschen sind ideale Begleiter auf jedem Festival und werden aktuell nicht nur um die Hüften geschlungen, sondern auch quer über den Oberkörper getragen. Alternativ geht auch ein Mini-Rucksack – der behindert keinen beim Tanzen und hält euch die Hände frei.

Ein hoch auf die Siebziger! Lange hatte die Skinny-Jeans eine Vormachtstellung in der Modewelt, doch dieses Jahr sind Hosen im Stil der 70er Jahre angesagt. Mit weiten, ausgestellten Hosenbeinen und Schlaghosen macht ihr auf den diesjährigen Festivals eine gute Figur. Der Look wird mit einem engen, schulterfreien Top perfekt, denn das streckt optisch und sorgt für die richtigen Proportionen. Auch Oberteile und Kleider mit Bell Sleeves (zu Deutsch Trompetenärmel) waren in den Siebzigern beliebt, haben die Modewelt diese Saison wieder erobert und werden garantiert bei vielen Festival Outfits 2017 zu sehen sein.

Video: Die 5 coolsten 1-Minute-Festival-Frisen

Cooler Festival-Look: wilder als gewöhnlich

Damit das festivaltaugliche Outfit gelingt, ist eine Sache wichtig: Festivalgarderobe wird nicht nur nach rein praktischen Gesichtspunkten gewählt. Der Stylefaktor darf nicht übersehen werden, damit eure Festival Outfits 2017 richtig rocken.

Von den allgemeinen Modetrends 2017 eignen sich viele auch perfekt für den Festival-Besuch. Selbst Kleidung, die sich im Alltag vielleicht schwerer unterbringen lässt, erlebt über den Festivalsommer ihre Zeit. Also traut euch, wildere Outfit-Kombinationen zusammenzustellen, Farben und Prints mutig zu mixen und das ein oder andere Accessoire mehr als gewöhnlich aufzusetzen! Und Sonnencreme und Regenjacke nicht vergessen – man weiß ja nie! Beim Festival ist es schließlich gut, auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein.

Titelbild: ©istock.com – gpointstudio 


The Author

Laura Seifert

Comments

Leave a Reply