Sportmode von Kate Hudson & Co. – Wie Promis die Sportmode beeinflussen

Sportmode von Kate Hudson

Kate Hudson, Stella McCartney, David Beckham und viele andere Promis begeistern Sportfans auf der ganzen Welt mit eigenen Sportmodelabeln und auch mit Kollektionen in großen Sportmodehäusern wie Adidas und Nike. Die Filmstars und berühmten Sportler sorgen mit innovativ designten Shirts, Sneakers und Jogginghosen bei sportlich aktiven Modefans für Freude.

Kate Hudson und ihre Label Fabletics – Mode für den sportiven Alltag

Viele Filmstars und Sänger haben wie jeder normale Mensch eine Lieblingssportart. Die meisten Promis entspannen bei Yoga-Übungen und halten sich mit Joggen fit. Dank der sozialen Medien nimmt die ganze Welt an ihren sportlichen Aktivitäten teil. Die Fans erleben ein positives Vorbild, so dass immer wieder ein paar Fans selbst den Weg ins Fitness-Studio finden. Fans möchten ihren Idolen ähnlich oder zumindest nah sein. Daher sind alltägliche Aktivitäten wie das kurze Sportprogramm ideal geeignet, auf eine ganz besondere Art und Weise am Leben des Stars teilzuhaben.

Mit der passenden Sportmode macht das noch einmal so viel Freude. Daher ist auch die aktuelle Sportmode von Kate Hudson ein großer Erfolg. Die Filmschauspielerin hat 2013 ihr eigenes Label Fabletics gegründet, weil sie Activewear für moderne, selbstbewusste Frauen herstellen wollte. Hochwertige Mode und ein gesundes Maß an Sport sind für aktive, anspruchsvolle Frauen untrennbar miteinander verbunden. Daher haben die beliebten Kollektionen von Kate Hudson auch andere Sportlabel, die schon seit Jahrzehnten am Markt agieren, beeinflusst. Farbe und Muster sind dauerhafte Trendsetter im Bereich Sportmode für Damen geworden.

Bequeme Pants und Shirts – Sportliche Ambitionen

Neben weiblichen Stars wie Kate Hudson und Stella McCartney haben auch die Männer die Welt der Sportmode für sich entdeckt. Es gibt zahlreiche Kooperationen großer Modelabel wie Adidas und Nike mit Weltstars wie David Beckham. Da Beckham als Leistungssportler selbst am besten weiß, worauf es bei hochwertiger funktioneller Sportbekleidung ankommt, ist er prädestiniert, trendige Sportmode zu entwerfen. Doch Sportler wie Beckham kreieren nicht nur funktionelle Shirts, Pants und Jogginghosen.

Sie haben auch in der Welt der Sportmode für Damen die Farben und Muster entdeckt. Daher ist auch die Sportmode für Männer in den vergangenen Jahren bunt geworden. Das gilt auch für die Sneaker, Laufsschuhe, Fußballschuhe und Tennisschuhe. Sogar im „weißen Sport“, dem Tennis, sind mittlerweile viele Farben an der Kleidung der Damen und Herren erlaubt.

Kino, Laufsteg, Sportplatz – Ideen für anspruchsvolle Modefans

Modefans und Sportler vertrauen gleichermaßen dem Geschmack und dem Know-how der Stars, die oft mit einer Kollektion für ihren Lieblingssport wie Fußball oder Yoga ihre Designer-Karriere beginnen. Sie bringen aus ihrem eigenen Alltag die nötigen Erfahrungen mit, um Pants und Tank-Tops sowie alle anderen Teile der Kollektion perfekt passend zur Sportart zu kreieren. Auch die Sportmode von Kate Hudson basiert auf sportlichen Erfahrungen der Schauspielerin.

Positiver Einfluss der Promis auf die Welt der Sportmode

Prominente beeinflussen mit ihren Sportlabeln und Mode-Kollektionen die gesamte Welt der Sportmode. Insbesondere die Sportmode von Kate Hudson gehört zu den angesagten Labeln, die Damen gerne im Fitness-Studio und im Sport-Verein tragen. Prominente werden als Designer schneller von Verbrauchern wahrgenommen als andere Newcomer in der Modewelt. Kate Hudson hat neben ihrer Sportmode auch ein passenden Lebenshilfe-Ratgeber
veröffentlicht zum Thema ganzheitliches Selbstcoaching und wie man mit sich selbst glücklich ist.

Titelbild: ©istock.com – fizkes


The Author

Laura Seifert

Comments

Leave a Reply